Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 19.10.2018

Anspruch und Wirklichkeit

Kassensoftware: was zählt wirklich?


Das Angebot ist groß, Preisunterschiede auch.
Lieber Registrierkasse oder PC?
Wir fragten studiolution, Gründer & CEO Ralf Ahamer wie er die derzeitige Situation im Markt der Kassensoftware sieht:

  • Frage: Wie sehen Sie das Angebot für Kassensysteme derzeit – auch in Hinblick auf 2017?

Ralf Ahamer: „Es gibt zahlreiche Anbieter, die Kassen u./o. Terminplaner anbieten.
Unserer Meinung nach machen diese Systeme nur dann Sinn, wenn Kunden-, Termin- und Umsatzdaten in einem System liegen.
Dadurch werden Kassiervorgänge schneller, Kundengespräche effektiver und Mitarbeiterführung einfacher – ganz zu schweigen von allem, was in Richtung Steuerberater geht wie z.B. Kassenbuchführung.

Viele Kassenhersteller verkaufen Ihre Systeme über „Finanzamt und GOBD“ und auch die Medien sehen das als Thema Nummer eins.
Schön wäre es, wenn die Branche den Bogen wieder zurück findet, um die wahren Gründe für Systeme wie studiolution wieder in den Vordergrund zu schieben:
Effizienz, Zeitersparnis, Organisation.“

  • Frage: Was bedeuten die GoBD Vorschriften für die Nachfrage nach Kassensystemen wie Ihrem?

Ralf Ahamer: „Viele Friseure denken, dass Sie ein elektronisches System wegen des Finanzamts nutzen müssen und sehen dies als „Gängelung“ des Gesetzgebers.
Das ist falsch – aber vor allem nicht nur, weil man auch offener Ladenkasse weiter machen könnte.

Der wahre Grund liegt in den Vorteilen von elektronischen Kassen- und Terminsystemen wie studiolution.
Man wird dadurch besser und wettbewerbsfähiger. Friseure können darüber Ihren Kunden mehr Service anbieten, Mitarbeiter und sich selber besser verstehen und managen - und Kunden in Wiederkehrer und Empfehler umwandeln. Zusätzlich spart man sich enorm viel Zeit und Geld.
Ein Monatsabschluss dauert mit studiolution 2-3 Minuten. Das Kassenbuch ist immer fertig und die Daten für den Steuerberater liegen vorkontiert für DATEV bereit.
Ausnahmsweise wirken sich die Änderungen des Gesetzgebers also positiv auf die Professionalität und Wettbewerbsfähigkeit von Friseuren aus.
Und diejenigen, die nur überleben, weil sie „etwas“ am Finanzamt vorbei machen, hatten und werden es ohnehin sehr schwer haben, wenn sie nicht umdenken.“

  • Frage: Warum sollten sich Friseure für ein Salon-Management System entscheiden und nicht nur für eine einfache GoBD konforme Kasse?

Ralf Ahamer: „Viele Friseure denken, dass sie nur GOBD konform kassieren müssen und denken dabei an das Finanzamt – nicht aber an ihr Geschäft

Wenn ein Friseur nur einen besonders tollen Taschenrechner sucht, um GoBD konform zu werden, ist der Friseur zu kurz gesprungen.
Bei diesem wird sich nichts in Richtung Service, Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden ändern.
Diese Friseure denken nur an die große Bedrohung „Finanzamt“ und wie man da raus kommt.
Aus unternehmerischer Sicht macht es aber für kleine und größere Friseure Sinn umzudenken: Kunden sind Multiplikatoren – und eine SMS zur Terminerinnerung oder Geburtstag ist wohl das Mindeste, was man neben Kaffee als Service anbieten kann.
Zusätzlich noch eine sehr gute Online Terminplanung erhöht den Service und entlastet den Salon.

Man muss sich als Friseur nur vorstellen, dass meine Wettbewerber um mich herum etwas wie studiolution nutzen und man selber macht eben nur Kasse – sozusagen als Feigenblatt für das Finanzamt, aber nicht um das Geschäft zu verbessern.“

  • Frage: Ist die GoBD Diskussion ein großes Thema für Ihr Unternehmen?

Ralf Ahamer: „Bei all der Diskussion über GoBD 2017 sind wir schon lange darüber hinweg.
Für uns ist das Thema nicht „Finanzamt“ – sondern „Friseure erfolgreicher zu machen“.
Dass wir ein System anbieten, welches dabei noch von Wirtschaftsprüfern GOBD zertifiziert wurde, ist ein sehr notwendiges Merkmal – aber sollte nicht der alleinige Grund sein, um studiolution Kunde zu werden.

Wir verstehen auch, dass wir nicht der Mittelpunkt des Salons sind – und wir wollen auch nicht, dass unserer Friseure ständig mit der Bedienungsanleitung da stehen.
Es muss so einfach wie ein iPod sein und trotzdem alles können - ohne dabei schwerfällig zu wirken.
Mit studiolution bieten wir ein umfassendes Alles-drin-System, das besonders einfach zu bedienen ist, GoBD zertifiziert und konkurrenzlos günstig ist.“

Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen