Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 16.05.2024

Mehr Verstöße gegen Schwarzarbeit

Geldbußen in Höhe von 425.160 Euro


Mehr Verstöße gegen Schwarzarbeit im Friseurhandwerk verzeichnet das Bündnis gegen Schwarzarbeit. So gab es 2022 etwa 4.000 Kontrollen in Friseursalons durch den Zoll. Zu den Delikten zählen Bezahlung unterhalb des Mindestlohns, illegale Beschäftigung von Ausländern, Sozialmissbrauch oder Scheinselbstständigkeit.  

Bei einer unangekündigten Schwerpunktprüfung Anfang April 2022 wurden mehr als 2.800 Betriebe und mehr als 7.000 Friseurinnen und Friseure überprüft. Insgesamt wurden Jahr 979 Strafverfahren wegen Beitragsvorenthaltung und Leistungsmissbrauch abgeschlossen. Die Summe der Geldbußen liegt im Jahr 2022 bei 425.160 Euro. Die festgestellte Schadenssumme beläuft sich auf 111.704 Euro.

2021 waren aufgrund der Corona-Pandemie nur 1.265 Kontrollen mit 779 Strafverfahren abgeschlossen worden. 2019, also vor Corona, gab es mit 2.339 ebenfalls deutlich weniger Überprüfungen als 2022.

Das Bündnis zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung wurde 2016 zwischen dem Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks, dem Bundesfinanzministerium und der Gewerkschaft ver.di ins Leben gerufen. 

Quelle: ZV

Das könnte Sie auch interessieren

Das Geld ist knapp

Das Geld ist knapp

oder warum Schwarzarbeit so gefragt ist.  Gerade in Zeiten
Marktanteil nur 20% ?

Marktanteil nur 20% ?

Schwarzarbeit nur 20% Marktanteil? Viele Branchenkenner bezweifeln das
Vorsicht Straftat!

Vorsicht Straftat!

Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt! Seit geraumer Zeit gibt es die
Schwarzarbeit boomt !

Schwarzarbeit boomt !

Ein (leider) wahrer Bericht aus der Landes Hauptstadt Düsseldorf   „Ja, wissen Sie,
Zahlen zum nachdenken....

Zahlen zum nachdenken....

Friseure: Lediglich 149.500 Lohnempfänger versicherungspflichtig beschäftigt
Rot bei Schwarzarbeit

Rot bei Schwarzarbeit

Friseurhandwerk besonders betroffen
Friseurin - 3.000,- Euro netto !

Friseurin - 3.000,- Euro netto !

     Personalsuche im Friseurhandwerk : ein schwieriges Thema!
Bündnis gegen Schwarzarbeit

Bündnis gegen Schwarzarbeit

Gemeinsam gegen die schwarzen Schafe im Friseurhandwerk
Unfairer Wettbewerb

Unfairer Wettbewerb

Unfairer Wettbewerb durch Kleinstselbstständige
Hauptmenü