Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 21.03.2019

Den Umsatz signifikant steigern

Tipps zur Warenwirtschaft


Wie viele Produkte solltest du immer im Salon auf Lager haben?

Phil Jackson ist Entrepreneur, Inhaber des Salons ‘Bravo Hairdressing,’ der mehrere Awards gewonnen hat, Salon Coach und Autor mit einer Leidenschaft für die Haar- und Beautybranche (BuildYourSalon.com). Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind Phil’s Artikel und Tipps informiert, direkt und geschrieben mit dem Wunsch Saloninhabern zu helfen, damit sie smarter arbeiten, ruhiger schlafen und ihren Erfolg genießen können.
Regelmäßig veröffentlicht er wertvolle Tipps für Friseure mit Unternehmerseele und Geschäftssinn, auf dem Phorest Blog.

Hast du dich je gefragt, warum du professionelle Pflegeprodukte in deinem Friseursalon anbietest? Oder warum es so wichtig ist Produkte zu verkaufen? Darauf gibt es eine einfache Antwort: weil du deinen Kunden gegenüber eine moralische Verpflichtung hast. Es liegt in deiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass deine Kunden Zugang zu professionellen Pflege- und Schönheitsprodukten haben, damit sie sich selbst verwöhnen und pflegen können, bis sie das nächste Mal in deinen Salon kommen.

 

Was aber mindestens genauso wichtig ist, mit dem Verkauf von exklusiven Produkten, kannst du deinen Umsatz signifikant steigern - auf mehr als nur eine Art. Was sind deine Möglichkeiten, um deinen Gewinn zu erhöhen, ohne große Risiken einzugehen oder Preise zu erhöhen? Du kannst natürlich mehr Personal einstellen - aber da gutes Personal zur Zeit schwer zu finden ist, ist das bestimmt nicht der einfachste Weg, mal ganz abgesehen von den Extra Kosten, die dann auf dich zukommen würden. Du kannst auch investieren, um mehr Neukunden anzulocken, aber ohne Extra Personal, kannst du sie möglicherweise nicht alle so verwöhnen, wie du es möchtest. Was ist also der naheliegendste Weg mehr Umsatz zu machen? Einzelhandelsumsätze.

Stelle dir einen Moment lang mal vor...

Stelle dir vor, ein Friseur nimmt 50€ für eine Dienstleistung. Wenn dieser Friseur, oder die Friseurin, jeden Tag in der Woche 10 Kunden hat und es dazu noch schafft der Hälfte dieser Kunden ein Produkt im Wert von 15€ zu verkaufen, dann siehst du den Pro-Kopf-Umsatz deiner Kunden, pro Besuch, enorm steigen. Und jetzt, stell dir vor ALLE deine Stylisten und Mitarbeiter fangen an ihre Kunden davon zu überzeugen Produkte zu kaufen und mit nach Hause zu nehmen. Überzeugt? Denk mal drüber nach, da geht es um viel Geld, das du möglicherweise verpasst...

Das Problem ist, wenn du unvorsichtig bist und zu viel von einem Produkt auf Lager hast, dann sind diese Gewinne schnell wieder verschwunden.

Wie viele Produkte solltest du also jederzeit auf Lager haben?

Dafür gibt es eine Formel: Verkauf/Wert x 100

  • Verkauf (Sales): Die insgesamte Anzahl an Produkten, die du in einer gegebenen Zeit (normalerweise eine Woche) verkauft hast.
  • Wert (Value): Was ist der insgesamte Verkaufswert der Produkte, die du zur Zeit auf Lager hast (inklusive der Produkte in den Regalen)? Um das auszurechnen, solltest du dich allein auf die Verkaufspreise nutzen, ohne Rabatte, die du auf die Ladenpreise beziehen und mögliche Rabatte, die du auf die Lieferung bekommen hast, ignorieren.
  • Teile jetzt den Verkauf durch den Wert und multipliziere das Ergebnis mit 100. Dieser Formel gibt dir der Prozentsatz deiner Abverkaufsgeschwindigkeit (Speed of Sale Percentage). Das kannst du jeweils für die gesamten Produkte in deinem Salon errechnen oder jeweils für eine Produktlinie oder Marke oder sogar einzelne Produkte. Mit diesem Maßstab, hast du einen guten Überblick darüber welche Produkte sich am schnellsten verkaufen.

ZIEL: Ein allgemein anerkannt gutes Ziel liegt bei ca. 10% jede Woche.

Mehr dazu hier!

Tipps zur Warenwirtschaft

Suche dir ein oder zwei Produkte aus, von denen du vermutest, dass sie sich nur langsam verkaufen und fange an den Verkauf dieser Produkte zu messen. Es reicht nicht, wenn nur ein oder zwei Kunden gelegentlich dieses Produkt kaufen. Wenn du deinen Umsatz steigern willst, musst du dich auf Produkte konzentrieren, die sich schnell und regelmäßig verkaufen.

Hier sind ein paar Tipps zur Warenwirtschaft, die in unserer Branche Standard sind:

  • Versichere dich, dass du deine Lagerwirtschaft gut im Blick hast und weißt, wo die Produkte hingehen. Lass dich nicht davon blenden, dass Produkte schnell aus dem Lager verschwinden: werden sie im Salon von Mitarbeitern genutzt oder an Kunden verkauft?
  • Investiere in ein Lager- und Warenwirtschafts-System, wenn du es dir leisten kannst. So ein System hilft nicht nur dir deine Warenwirtschaft effizient im Blick zu halten und zu verwalten, sondern hilft auch deinen Mitarbeitern, dass sie Einblick haben, wie gut ihre Verkaufszahlen und Performance sind.
  • Nutze das “First in, First out”- Prinzip wenn du Produkte ausstellst und verkaufst. Du solltest Produkte in der chronologischen Reihenfolge verkaufen, in der du sie einkaufst. So stellst du sicher, dass die Produkte, die du verkaufst, in gutem Zustand sind.
  • Mache regelmäßige “Stock Audits” - d.h. Lagerprüfungen. Das bedeutet, dass du regelmäßig deinen Warenbestand, im Salon, in den Regalen und im Lager, zählen musst und dir notierst, falls du von einem Produkt mehr oder weniger auf Lager hast, als du eigentlich solltest. Lagerprüfungen stellen sicher, dass du kein Geld durch “fehlende” Produkte verlierst.
  • Pflege gute Verbindungen zu deinen Produktanbietern und Verkäufern. Das wird dir helfen, wenn du kurzfristig deine Lieferungen anpassen möchtest. Wenn du einen guten Bezug zu ihnen hast, werden sie flexibler auf deine Bitten eingehen und mit dir verhandeln. Kleinere Marken, z.B., sind häufiger flexibler, wenn es um Mindestbestellungen geht, damit du nicht zu viel eines Produktes auf Lager hast.

Zum kompletten Artikel geht es hier!

Lagerverwaltung leicht gemacht - mobile Inventaraufnahme direkt über das Smartphone mit der Phorest Go App!

 

 

 

 

Informationen zum Anbieter
Phorest Salonsoftware
Viersenerstr. 19
50733 Köln
+49 (0)221 999 681 30
+49 (0)221 165 335 41
Zum Impressum des Anbieters
Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Qualität einer Partnerschaft

Qualität einer Partnerschaft

Auf wieviel Marketingfaktoren hat mein Industriepartner (welche) Einflüsse?
Angebot gleich Angebot?

Angebot gleich Angebot?

Die Drogeriemärkte machen uns das Geschäft kaputt! - stöhnen viele Friseure.
Ausreden...

Ausreden...

Warum es mit dem Verkauf im Salon nicht klappt.
Friseur-exklusiv

Friseur-exklusiv

Ein Interview zum Thema mit Noah Wild
Schreckschock!!!

Schreckschock!!!

Friseure kontra Drogeriemärkte
Einkaufsmekka Internet

Einkaufsmekka Internet

Produkte am Salon vorbei....
Industrie kontra Friseure?

Industrie kontra Friseure?

kann man drüber nachdenken.....
Friseure und der heilige Geist

Friseure und der heilige Geist

Abwarten und weiter nichts...
Wer hat hier versagt?

Wer hat hier versagt?

Friseure versus Industrie
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen