Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 19.10.2018

SYOSS Flagship Salons?

Neues gibt es einmal  wieder aus dem Umfeld der C & M Hair Company  zu berichten.


Nachdem deutschlandweit doch einige C&M Läden schließen mussten, scheint man in der Konzernzentrale einen anderen Weg einzuschlagen. Wie die Mitarbeiter dieses Unternehmens berichten,  werden derzeit immer mehr Salons  umfirmiert und laufen unter dem Markenzeichen „Kodex Friseur“ weiter.

Obwohl die Mitarbeiter bei C & M teilweise gutes Geld verdienen, wir hören von Monatsgehältern von über 3000 €uro, (leistungsbezogen mit Prämie),   gab es jüngster Zeit immer wieder  Differenzen wegen ungeklärter Vorgänge.  So stimmten in einigen Salons im Hamburger Raum die Abrechnungen des Abends…  am anderen Morgen war trotzdem zu wenig Geld im Tresor.  Hierfür sollten  die Mitarbeiter geradestehen und gingen erfolgreich hiergegen an.

Auslöser war § 10 der C&M Arbeitsverträge: Besondere arbeitsvertragliche Vereinbarungen

Jeder Mitarbeiter,der mit Bargeld in Berührung kommt(d.H.Kundenzahlungen entgegennimmt oder aus anderen Gründen  die Kasse bedient)haftet für Fehlbeträge bzw.Kassendifferenzen alleine oder zusammen mit den Mitarbeitern,die am gleichen Tage ebenfalls an der Kassendurchführung und/oder Abrechnung beteiligt waren.

Die jeweiligen Fehlbeträge werden als summe des gesamten Monats vom Nettolohn abgezogen.Ist der Arbeitnehmer mit dieser Regelung nicht einverstanden,ist ihm der Zugang zur Kasse(auch zum Wechseln)oder das Entgegennehmen von Kundengeldern strengstens untersagt.Dem Arbeitnehmer ist ebenso strengstens untersagt,Beträge aus der Kasse -wenn auch nur für kurze Zeit-für eigene persönliche Zwecke  zu entnehmen.Zuwiderhandlungen können die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses zur Folge haben.

Der Arbeitnehmer ist unabhängig von der Haftung für Fehlbeträge aus der täglichen Kassenabrechnung,soweit er an der Kassenführung beteiligt ist für die Ordnungsmäßigkeit und Richtigkeit der Kassenabrechnung verantwortlich.Das wiederholte Auftreten von Fehlbeträgen in der Kassenabrechnung (Tagesabrechnung des Salons)kann die fristlose Kündigung des Arbeitsverhältnisses zur Folge haben.

Derzeit stellt das Unternehmen Kodex auch die Produktlinien um. 6 Salon in Hamburg werden auf Codex Friseure umgestellt, beginnend Donnerstag den 01.08.2013
Diese Geschäfte werden auch ab diesen Datum von Schwarzkopf beliefert, von Wella hat man sich offensichtlich getrennt, die Mitarbeiter werden derzeit umgeschult.

Böswillige Gerüchte besagen,  dass  die neuen Kodex Frisöre demnächst die Flagshipsalon für SYOSS sein werden.  Das allerdings, und darauf sei ausdrücklich  hingewiesen, sind wirklich nur unbestätigte und eher scherzhafte Gerüchte!
Aber der Gedanke hat ja was, deshalb sei er hier erwähnt.

Und auch in der Geschäftsführung zeichnen sich Veränderungen ab, wie die Einträge aus dem Handelsregister zeigen……

Handelsregisterveröffentlichung vom 14.01.2013  12:00:00          Gericht    Amtsgericht Hamburg Aktenzeichen HRB 123702

Vorgänge ohne Eintragung 08.01.2013
Codex Friseure GmbH, Hamburg, Feßlerstr. 5, 22083 Hamburg.
Ausgeschieden Geschäftsführer: Cercos Schuster, Andres, Hamburg; John, Matthias, Hamburg,

Geändert nun, Geschäftsführer: Zieger, Thomas, Geesthacht,

Bestellt Geschäftsführer: Wrage, Werner, Großenaspe,
jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Wrage soll nun Geschäftsführer von Codex Friseure werden - als Unternehmensberater  führt er dieses Unternehmen

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Razzia in NRW

Razzia in NRW

Stundenlöhne von 1.50 €uro beim Billigfriseur
Waschen-Schneiden-Niedriglohn

Waschen-Schneiden-Niedriglohn

Zur Sendung STERN TV 03.02.2013
Nachlese zu STERN TV

Nachlese zu STERN TV

STERN TV Nr.2 - Missstände zu Ungunsten der Mitarbeiter
Warum nur..?

Warum nur..?

Warum nur… immer wieder die Friseurbranche ?
Nicht verfolgte Straftaten

Nicht verfolgte Straftaten

Rene Krombholz - friseur-news.de - fragte den obersten Dienstherrn der Finanzkontrolle Schwarzarbeit, Dr Wolfgang Schäuble
Mindestpreis 50,- Euro

Mindestpreis 50,- Euro

Forderung nach deutlich höheren Dienstleistungspreisen
KLIER: Discount gescheitert!

KLIER: Discount gescheitert!

Ende für "Friseur der kleinen Preise!"
Forderungen

Forderungen

... aus dem Friseurhandwerk an die Politik
Billig kostet Geld

Billig kostet Geld

Billig muss es sein – aber vorsicht, die Zeche zahlen wir Alle!
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen