Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 14.11.2018

Vor dem Aus

Wer ist schuld wenn die Pleite droht?


Handwerksmeister in Not: Der eine sucht einen Nebenjob, um die Kredite zu bezahlen. Die andere fürchtet das Aus, weil sie die Rentenbeiträge nicht zahlen kann. Haben beide versagt? Oder kann das jedem passieren?

Zwei Unternehmer, eine Sorge: Ihre Betriebe stehen vor dem Aus.

Fall 1: Kundeninsolvenz reißt Handwerker mit hinunter
handwerk.com-User Mai ist Elektromeister, seit 15 Jahren selbstständig. Doch weil ein großer Auftraggeber in die Pleite ging, steht er bei seiner Bank tief in der Kreide. Mai fürchtet die Insolvenz. Um die Kreditraten zu zahlen und seinen Betrieb zu retten, sucht er jetzt einen Nebenjob .

Seine Kritik gilt der Bank: Solange sie mit ihm Geld verdient hat, war alles in Ordnung. "Aber wenn man in der Klemme sitzt, wird einem nicht geholfen."

Fall 2: Pflichtbeiträge zur Rente fressen Liquidität
Sandra W. ist Friseurmeisterin, seit fast 20 Jahren selbstständig. In ihrer Branche läuft es seit Jahren nicht mehr rund, in ihrem eigenen Betrieb noch schlechter. Ihre Umsätze reichen nicht aus, um die Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rente zu zahlen. Durch Säumniszuschläge und Mahnungen hat sich der Fehlbetrag inzwischen verdoppelt. Jetzt droht die Rentenversicherung mit Schließung .

Ihre Kritik gilt dem Rentensystem: In den vergangenen Jahren wurden viele Gewerke von der Versicherungspflicht befreit, doch sie muss weiter zahlen, egal wie das Geschäft läuft.

Hausgemachte Probleme durch unternehmerische Schwächen?
Einzelfälle sind das nicht. Doch nicht jeder Unternehmer hat Verständnis für solche Probleme.

"Ein Nebenjob zeigt nur das Scheitern unternehmerischer Bemühungen", schreibt handwerk.com-User René Hackl. Für ihn ist Erfolg eine Frage von Planung, Strategie und kaufmännischem Wissen. "Das erfordert aber vollen Einsatz." Ein Handwerker könne nicht einfach unternehmerische Aufgaben der Bank auferlegen .

Auch Sandra W. muss sich Kritik gefallen lassen: Wenn ihr Salon schon seit Jahren schlecht läuft, "besteht hier nicht eher betriebswirtschaftlicher Beratungsbedarf als Grund für Kritik am sozialen Sicherungssystem?", fragt handwerk.com-User Uwe Klein.

Und wie ist Ihre Meinung? Ist Erfolg planbar und folglich für eine Krise immer der Chef verantwortlich? Oder spielen auch andere Faktoren eine Rolle? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare .

weiter: bei www.handwerk.com.

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Braucht ein Friseur Marketing?

Braucht ein Friseur Marketing?

In unserer Zeit ist der Erfolg eines Unternehmens häufig von dessen Marketingstrategien abhängig, aber braucht ein Friseur Marketing? Friseur-news erklärt's
Die vier Elemente des Marketings

Die vier Elemente des Marketings

Um Ihren Salon optimal zu bewerben, und damit viele Kunden anzulocken, sollten Sie die vier Elemente des Marketings zumindest kennen. So klappt's im Salon!
Seien Sie Wettbewerbsorientiert !!!

Seien Sie Wettbewerbsorientiert !!!

Klassisches Marketing konzentriert sich auf Beziehung von Unternehmer & Kunden.
Verhaltensänderung? Potential voll auszuschöpfen

Verhaltensänderung? Potential voll auszuschöpfen

Eine ausgereizte Salonkasse? Fehlen Ihnen die Kunden? Dies kann viele verschiedene Faktoren haben. Friseur-news hilft Ihnen Ihr Potential voll auszuschöpfen
Ist die Finanzkrise schon am Friseurmarkt angekommen?

Ist die Finanzkrise schon am Friseurmarkt angekommen?

In diesem Artikel teilt Harald Müller (SPC) mit uns seine Chefgedanken zum Thema: Wo bleibt die Krise? Ist die Finanzkrise schon am Friseurmarkt angekommen?
Friseure im 21. Jahrhundert

Friseure im 21. Jahrhundert

Der Friseurberuf passte sich mit neuen Angeboten wie Kopf- und Handmassagen an den Wettbewerb des 21. Jh. an. So halten Sie den Service Ihres Salons aktuell
Unternehmensberatung?

Unternehmensberatung?

Die neue Unternehmensberatung & Marketingagentur in der Deutschen Friseurszene !
Clienting ...

Clienting ...

Zahnverschönerung, sondern leitet sich vom englischen „client“ (Kunde, Mandant) ab
Das fünfte P - Erfolgsweg

Das fünfte P - Erfolgsweg

Marketing ist ein Fachbegriff, der zwar häufig gebraucht, aber selten vollständig verstanden wird.
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen