Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 03.12.2021

ZV Mitgliederversammlung 2021

Wahlen im Zentralverband Friseurhandwerk


Die diesjährige Mitgliederversammlung des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV)  fand vom 14. bis zum 15. November 2021 in Köln als Präsenzveranstaltung statt. Als neue ZV Präsidentin und damit Nachfolgerin von Harald Esser wurde Manuela Härtelt-Dören von den Delegierten gewählt. Ebenfalls neu gewählt wurden die beiden Vizepräsidenten Herbert Gassert und Robert Fuhs.

Die Delegierten des Zentralverbandes haben Manuela Härtelt-Dören ihr Vertrauen in Köln ausgesprochen und erstmals eine Frau an die Spitze des Zentralverbandes gewählt. Die 58-jährige Friseurmeisterin und seit 25 Jahren erfolgreiche Unternehmerin aus Göttingen übernimmt das Amt von Harald Esser, der nicht mehr zur Wahl angetreten war. Manuela Härtelt-Dören hat sich dafür ausgesprochen, die Stärkung der Basis, die tarifpolitische Neuorientierung, die Stärkung der Dualen Ausbildung sowie das Fachliche und die Öffentlichkeitsarbeit in den Mittelpunkt ihrer Arbeit zu rücken.

Das neue ZV Führungsteam
Das neue Führungsteam im Zentralverband hat sich viel vorgenommen. Mit frischem Elan möchte man die Zukunftsthemen der Branche angehen und die wirtschaftlichen, politischen und fachlichen Rahmenbedingungen für das Friseurhandwerk verbessern und gleichzeitig das Image des Friseurberufs stärken. Die Delegierten der Mitgliederversammlung bestätigten für diese Aufgabe die Vorstandsmitglieder Christian Kaiser, Vorsitzender des Fachverbands Bayern und Jan Kopatz, Vorsitzender der Innung Berlin. 

Neu in den ZV Vorstand gewählt wurden Ines Tietböhl, Vorsitzende des Fachverbands Mecklenburg-Vorpommern; Ingo Lanowski, stellvertretender Vorsitzender des Fachverbands NRW; Mike Ulrich, Vorsitzender des Fachverbands des Saarlands und Roberto Laraia, Art Director und Vorstandsmitglied des Fachverbands Baden-Württemberg. Die neuen 
Vizepräsidenten sind Herbert Gassert, Vorsitzender des Fachverbands Baden-Württemberg und 
Robert Fuhs, Vorstandsmitglied des Fachverbands NRW.

Der neue ZV Vorstand verfolgt den offenen und transparenten Dialog mit allen Mitgliedern. Aber auch mit allen anderen Marktteilnehmern, die sich für das Friseurhandwerk stark machen. Nur so kann das Friseurhandwerk zukunftssicher gestaltet werden. 
Die Mitgliederversammlung 2021 stand ganz im Zeichen der Wahlen. So wurde in Köln auch die Besetzung aller anderen Gremien des Zentralverbandes neu gewählt.

Die Ausschüsse und ihre neue Besetzung
• Ausschuss Wirtschaft und Soziales: Mike Engels, Christian Kaiser, Dirk Reisacher, Axel Müller, Ingo Lanowski, Michael Hunger.

• Berufsbildungsausschuss: Robert Fuhs, Christian Hertlein, Martin Jetter, Andrea Jülich, Sabine Tasche, Daniela Hannemann.

• Umwelt- und Gesundheitsausschuss: Herbert Gassert, Boris Gassert, Volker Haimann, Markus Bredenbröcker, Dieter Eser, Klaus-Dieter Schäfer.

• Ausschuss Innovation und Kommunikation: Jan Kopatz, Petra Zander, Antonio Weinitschke, Peter Schuh, Sabrina Menke, Roberto Laraia.

• Rechnungsprüfungsausschuss: Petra Jauer, Ingo Cappel, Stellvertreter Dieter Eser, Markus Bredenbröcker.

• Fachbeirat: Antonio Weinitschke (Art Director), Steven Meth (stellv. Art Director).

Mitgliederversammlung würdigt langjährigen Präsidenten 
Harald Esser hat sich in seiner fast achtjährigen Amtszeit unermüdlich für die Modernisierung und Weiterentwicklung des Friseurhandwerks sehr erfolgreich eingesetzt und wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Die Branche verdankt ihm entscheidende Impulse in vielen relevanten Bereichen. 
Zuletzt stand die Bewältigung der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen für das Friseurhandwerk im Zentrum seiner Präsidentschaft. Er hat das Friseurhandwerk konsequent und erfolgreich durch diese einzigartige Zeit der Herausforderungen geführt.
Harald Essers bedeutende Arbeit für das Friseurhandwerk wurde von Hans-Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), persönlich in Köln gewürdigt. Zu seinem Abschied hat die ZV Mitgliederversammlung Harald Esser für seine Verdienste den Ehrenring des Friseurhandwerks und die Ehrenpräsidentschaft verliehen. 
Die Delegierten verabschiedeten Ehrenpräsident Harald Esser mit Standing Ovations. Die frisch gewählte ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören richtete bewegende Worte an Harald Esser: „Wir danken Dir für Deine großartige Leistung in den letzten acht Jahren für das Friseurhandwerk, Du hast Dich wahrlich um das Friseurhandwerk verdient gemacht. Mer stonn zesamme!“

Ehrenmitgliedschaft für Sybille Hain und Rudolf Reisbeck
Auch ZV Vorstandsmitglied Sybille Hain (Thüringen/Sachsen-Anhalt) und ZV Vorstandsmitglied sowie ZV Vizepräsident Rudolf Reisbeck (Bayern) kandidierten nach langjährigem und außerordentlichem Engagement in zentralen Verbandsbereichen nicht mehr für den ZV Vorstand. Die neue ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören verlieh Sybille Hain und Rudolf Reisbeck in Anerkennung ihrer herausragenden Verdienste die Goldene Ehrennadel mit Brillanten und die Ehrenmitgliedschaft im Zentralverband. Ihr langjähriges Wirken zum Wohle des Friseurhandwerks wurde von der 
Mitgliederversammlung besonders gewürdigt.

Politische Forderungen
Einstimmig schlosss sich das Plenum der Resolution des Landesinnungsverbandes Thüringen/Sachsen-Anhalt an und forderte erneut die dauerhafte Senkung der Mehrwertsteuer auf Friseurdienstleistungen auf 7 Prozent. Darüber hinaus formulierte das Parlament der Friseure die Forderung an die Politik, bei den Rückzahlungen der Corona-Hilfen mit Augenmaß auf die zum Teil besonders dramatische Situation im Friseurhandwerk zu agieren. 

In der Corona-Bekämpfung ist es ferner entscheidend, die Menschen mit überzogenen Regelungen für die Salons nicht in die Arme der Schwarzarbeit und Heimbehandlung zu treiben. Darüber waren sich alle Delegierten in Köln einig, denn sichere Friseurdienstleistungen gibt es nur in den professionell geführten Salons. Nur dort werden Schutz- und Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Virus sicher eingehalten und kontrolliert.
 

 

 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Wo stehen wir morgen?

Wo stehen wir morgen?

LIV Rheinland stellt neue Weichen
Rot bei Schwarzarbeit

Rot bei Schwarzarbeit

Friseurhandwerk besonders betroffen
Klasse statt Masse

Klasse statt Masse

Meisterqualifikation muss Standardnachweis bleiben!
Herbert Gassert

Herbert Gassert

Für weitere drei Jahre als Landesvorsitzender gewählt!
Friseur-Event NRW

Friseur-Event NRW

Zum Tag des Handwerks
Hand in Hand

Hand in Hand

NRW und Niedersachsen gehen künftig gemeinsam
Neues aus dem LV Rheinland

Neues aus dem LV Rheinland

Modeveranstaltungen  - Lohnempfehlung
Unverständnis

Unverständnis

Freibrief für die Schwarzarbeit???
business unplugged

business unplugged

Rock your Business & Rock of Hair
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen