Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 24.05.2024

Mitgliederversammlung - Tarifabschluss - Ehrennadel

Neues aus dem Friseur- und Kosmetikverband NRW


Mitgliederversammlung am 21./22. April 2024 in Essen

Die Delegierten aus unseren 39 Mitgliedsinnungen des Friseur- und Kosmetikverbandes NRW trafen sich am 21./22. April 2024 zur Frühjahrs-mitgliederversammlung in Essen. 
Nach den satzungsgemäßen Regularien, dem Bericht des Verbandsvorsitzenden, Ingo Lanowski folgten die Berichte des Geschäftsführers und die ersten Berichte aus den Ausschüssen.  Direkt von Beginn an stand die Mitgliederversammlung im Zeichen der InterAKTION. Die Delegierten konnten zu Fragen aus den Ausschüssen ihre Meinung über das Online-Umfragetool Slido direkt mitteilen. 

Ab dem Nachmittag des ersten Tages wurden in Regionalgruppen einige Themen behandelt, wie z.B. welche Stärken hat die Region, was kann man gemeinsam mehr erreichen, wo kann die Zusammenarbeit zwischen Region und LIV noch weiter gestärkt werden. Zum Abschluss des Tages wurden die Ergebnisse der 4 Regionen präsentiert und sich für weitere Termine verabredet. Der gemeinsame Abend im Hotel krönte den erfolgreichen ersten, arbeitsreichen Tag.

Am 2. Tag begrüßte Ingo Lanowski unsere Sponsoren, Thomas Lamberz und Claudia Baumeister von der IKK classic und von der Signal Iduna Herrn Jan Trompeter.
Die Berichte der Ausschüsse wurden fortgesetzt, u.a. wurde von unserem stv. Verbandsvorsitzenden und Vorsitzenden des WISO-Ausschusses, Mike Engels, der neue Abschluss des Tarifvertrags präsentiert (s. TOP 3).

Der Art-Director des LIV, Milan Kranjcec, kündigte an, dass neben der Nordwestdeutschen Meisterschaft, auch der praktische Landesentscheid zur German-Craft-Skills, sowie die LIV Herbst/Winter-Modepremiere am 6. Oktober 2024 in Gütersloh stattfinden werden.

Antonio Weinitschke, Ausschussvorsitzender Innovation & Kommunikation, informierte die Delegierten über das kommende Unternehmerseminar, was am 25./26. August 2024 mit den Themen „Motivation - Erfolgsfaktoren und Störungen“ und „Sozialmedia – „das Richtige, richtig machen!“, in Volmarstein stattfinden wird. Die Anmeldeinformationen folgen in Kürze. Darüber hinaus erhielten die Anwesenden weitere Informationen zum Hair Edutainment, das am 23./24. November stattfindet. Über das Leistungsangebot hinaus, appellierten Weinitschke und Lanowski für das Event Werbung zu machen und den Mehrwert an die die Innungsmitglieder zu vermitteln. 

Unser Gastredner Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, gesponsort durch die IKK classic, hat die Anwesenden durch einen witzigen und nachdenklichen Vortrag zur Überwindung des inneren Schweinehundes gefesselt.
Frau Judith Stremmer, ehemalige stv. Obermeisterin der Innung Aachen-Stadt, wurde mit der goldenen Ehrennadel des Landesverbandes ausgezeichnet.

Die Herbst-Mitgliederversammlung wird am Anschluss an Hair-Edutainment am 25.11.2024 in Kalkar stattfinden.
Das Slido-Stimmungsbarometer zeigte schlussendlich ein einhelliges positives Votum.

Verleihung der goldenen Ehrennadel

Ingo Lanowski und Thorsten Seidel reisten im Anschluss der Mitgliederversammlung nach Bielefeld und freuten sich die stv. Obermeisterin Bettina Niese und dem Obermeister der Innung Bielefeld Markus Turri für den langjährlichen ehrenamtlichen Einsatz im Vorstand auszuzeichnen.

Tarifabschluss im Friseurhandwerk

Die beiden Tarifpartner, der Friseur- und Kosmetikverband Nordrhein-Westfalen und die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), haben für die Beschäftigten im Friseurhandwerk NRW einen neuen Tarifvertrag abgeschlossen.

Er tritt zum 1. Januar 2024 in Kraft und hat eine Laufzeit von 2 Jahren. Die Tariferhöhung beginnt ab dem 01.05.2024 mit einer Tarifsteigerung von 4,35 % in allen Vergütungsgruppen, sodass in der untersten Tarifgruppe der Mindestlohn um 6,4% überschritten wird. Ab dem 01.01.2025 werden die Vergütungsgruppen nochmals um weitere 3,80 % angehoben, somit kann der Abstand zum Mindestlohn auf 6,9 % ausgeweitet werden (s. Anlage1).

Bei den gut vorbereiteten Verhandlungen war es den Tarifpartnern wichtig mit Augenmaß zu verhandeln, unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Situation im Friseurhandwerk und den gestiegenen Lebenshaltungskosten durch die derzeitige Inflationsrate. 

Die Tarifpartner sind sich einig, diesen Tarifvertrag in NRW erneut für allgemeinverbindlich erklären zu lassen, damit gleiche Vergütungen und gleiche Kosten für alle Arbeitgeber in NRW bestehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Wo stehen wir morgen?

Wo stehen wir morgen?

LIV Rheinland stellt neue Weichen
Rot bei Schwarzarbeit

Rot bei Schwarzarbeit

Friseurhandwerk besonders betroffen
Klasse statt Masse

Klasse statt Masse

Meisterqualifikation muss Standardnachweis bleiben!
Herbert Gassert

Herbert Gassert

Für weitere drei Jahre als Landesvorsitzender gewählt!
Friseur-Event NRW

Friseur-Event NRW

Zum Tag des Handwerks
Hand in Hand

Hand in Hand

NRW und Niedersachsen gehen künftig gemeinsam
Neues aus dem LV Rheinland

Neues aus dem LV Rheinland

Modeveranstaltungen  - Lohnempfehlung
Unverständnis

Unverständnis

Freibrief für die Schwarzarbeit???
business unplugged

business unplugged

Rock your Business & Rock of Hair
Hauptmenü