Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 15.12.2017

Großinnung Mittelbaden Vollversammlung

Am 13.11.2017 entschieden sich die in der Vollversammlung anwesenden Mitglieder der beiden Friseur-Innungen Baden-Baden/Bühl und Rastatt für eine gemeinsame Zukunft.


Am 13.11.2017 entschieden sich die in der Vollversammlung anwesenden Mitglieder der beiden Friseur-Innungen Baden-Baden/Bühl und Rastatt für eine gemeinsame Zukunft. Nicht nur regional vor Ort sondern auch auf Landesebene erhält die Bezirksstelle Südbaden durch den Wiedereintritt der Friseur-Innung Rastatt mehr Gewicht. „Die fusionierte Großinnung erhält den Namen Friseur und Kosmetik Innung Mittelbaden, “ so äußert sich erfreut die neue Obermeisterin Petra Lucas aus Bühl.

Die Fusionsverhandlungen beider Innungen benötigten Ausdauer und diplomatisches Geschick. In einer Sache blieb Lucas dennoch unnachgiebig. Für die Obermeisterin der Friseur-Innung Baden-Baden/Bühl und neuen Obermeisterin der Friseur und Kosmetik Innung Mittelbaden gab es nur eine Option. Entweder Mitgliedschaft der neuen Großinnung im Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg (FFK) oder keine Fusion. Petra Lucas wurde von der Handwerkskammer Karlsruhe, Joachim Huber, dem FFK Landesgeschäftsführer Matthias Moser und dem Beirksstellenvorsitzenden Südbaden, Martin Jetter beratend begleitet.

Die Vorverhandlungen der beiden ehemaligen Obermeister betrafen wichtige Themenfelder, wie die qualitativ hochwertige Fortführung der Überbetrieblichen Lehrgänge, die satzungsgemäße Verwendung der fusionierten finanziellen Mittel beider Innungen und die zukünftige fachliche sowie politische Ausrichtung der Friseur und Kosmetik Innung Mittelbaden.

Die fachliche Erneuerung und das fachliche Angebot für unsere Mitglieder liegt mir sehr am Herzen. Ich honoriere es sehr, dass der Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg mit seinen Angeboten wie dem Bildungsmagazin, der Fachoffensive und dem Betreuungsprojekt „Fachverband goes Innung“ ein Bündel an umsetzbaren Leuchtturmprojekten anbietet

, meint Lucas überzeugt. Das Innungsleben steht und fällt mit progressiven Fachveranstaltungen im Bereich Herrenhaarschnitt, Damenhaarschnitt und Kosmetik. Fehlen hier interessante Angebote, holen sich die Mitglieder ihre Informationen bei der Konkurrenz. Das soll vermieden werden.

 

Wir wünschen der neu gewählten Obermeisterin und den weiteren Vorstandsmitgliedern stellv. OM Desiré Braunhofer (ehem. Höderrat), Fachbeiratsvorsitzenden Klaus Merz, Fachbeirat Damen Patricia Ernst, Anna Berger und Armin Birnesser viel Erfolg für ihre wichtige ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinschaft der Friseurinnungen unter dem Dach des FFK. Die neue Innung wird zum 01.01.2018 ihre Geschäfte aufnehmen.

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Wo stehen wir morgen?

Wo stehen wir morgen?

LIV Rheinland stellt neue Weichen
Rot bei Schwarzarbeit

Rot bei Schwarzarbeit

Friseurhandwerk besonders betroffen
Klasse statt Masse

Klasse statt Masse

Meisterqualifikation muss Standardnachweis bleiben!
Herbert Gassert

Herbert Gassert

Für weitere drei Jahre als Landesvorsitzender gewählt!
Friseur-Event NRW

Friseur-Event NRW

Zum Tag des Handwerks
Hand in Hand

Hand in Hand

NRW und Niedersachsen gehen künftig gemeinsam
Neues aus dem LV Rheinland

Neues aus dem LV Rheinland

Modeveranstaltungen  - Lohnempfehlung
Unverständnis

Unverständnis

Freibrief für die Schwarzarbeit???
business unplugged

business unplugged

Rock your Business & Rock of Hair
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen