Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 12.09.2019

BRAUTPASS

Brautfrisurenprofi Ute Hützen nimmt die Angst vor der Braut


Intro: „Machen Sie auch Brautfrisuren?“ Wer kennt nicht diese Anrufe von jungen Frauen, die für den größten Tag ihres Lebens einen kompetenten Experten suchen. Denn viele Salons scheuen sich vor dem Aufwand, den Bräute und ihre Entourage mitbringen können. Dabei ist das Geschäft mit den Bräuten nicht nur handwerklich immer wieder eine kreative Herausforderung, sondern auch finanziell äußerst spannend, findet Friseurmeisterin Ute Hützen, die seit fast 15 Jahren Bräute berät und betreut. „Und ganz nebenbei wird man als Dienstleister bei jeder Hochzeit automatisch ein kleiner, aber sehr wichtiger Teil eines der emotionalsten Lebensereignisse der Kundin.“ 

Bräute sind stressig keine Frage. Vom ersten Anruf bis zum großen Tag ist jeder Braut mindestens zweimal im Salon und kostet bei jeder Probe die volle Aufmerksamkeit. Sie braucht telefonische Beratung, sie schreibt bei facebook oder per Email und nicht selten kommen sogar WhatsApp-Nachrichten. Sie ist nervös und macht mit ihrer Unsicherheit die Mitarbeiter wahnsinnig. Soweit die landläufigen Vorurteile. „Die meisten Bräute, die ich bedienen durfte, waren nicht nur äußerst herzlich, sondern auch dankbar für eine richtige Typberatung, die die meisten noch nie zuvor erlebt hatten. Zusatzumsatz wie Farbe oder Haarverdichtungen, Augenkosmetik oder Maniküre läuft quasi von allein,“ findet Ute Hützen. Der größte Fehler, den die meisten Kolleginnen und Kollegen machen, sei, dass die Angebote und Preisgestaltung zu unverständlich und intransparent seien. Oftmals wisse die Kundin einfach nicht, welche Leistung im Preis mit inklusive ist, deshalb arbeitet Ute in ihrem Salon Hair Inn in Köln mit klar strukturierten Paketen. 

Die Lösung: Beratung Schritt für Schritt.

Der zweite „Stressfaktor“ ist die Beratung, die oft einfach zu unsicher und zu vage abläuft. Dafür haben sich Friseurmeisterin Ute Hützen und Kommunikationsprofi Petra Hützen den Brautpass einfallen lassen. Mit dem romantisch gestalteten Tool können Sie und Ihre Mitarbeiter sich Schritt für Schritt durch die Beratung leiten lassen, Notizen machen und sogar Bilder einkleben. So haben Sie nicht nur eine einheitliche Gedächtnisstütze, sondern auch ein schriftlich fixiertes Ergebnis, das die Kunden mit nach Hause nehmen kann, denn der Pass ist in zwei Hälften teilbar: alle Infos zur Kundin und zur Frisur verbleiben im Salon, alles Wichtige für die Kundin, nimmt sie mit nach Hause. „Es ist kinderleicht und macht total Spaß, da man etwas Professionelles in der Hand hält!“ Die Pässe können im 30er Pack bestellt werden: 69,- pro Paket plus 19% MwSt.

Das Geschäft mit der Braut im Seminar

Die volle Ladung Brautfrisuren und Hochzeitsgeschäft gibt es in den „Brautpass-Seminaren“ von Ute und Petra Hützen, in denen Sie die fachliche Expertise der Kölner Zwillinge erwartet. Die Inhalte: der perfekte Dienstleistungsablauf, Hochzeitstrends, richtig Beraten und Verkaufen, fachliche Demo von Hochstecktechniken und MakeUp an Models, sowie Übungen und Coaching in der Praxis.
Bisherige Termine: So, 15.09. und Mo, 18.11.2019 in Köln - ganzer Tag.

Kosten: 199,- + USt pro Person, inkl. 10 Brautpässen
Natürlich sind auch Saloncoachings als Einzelbooking möglich. Preise auf Anfrage.

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Coiffeur Master of Art

Coiffeur Master of Art

Für 22 Friseure wurde ein Traum wahr
Selber lernen !

Selber lernen !

Hören Sie denen zu, die erfolgreich sind! Gedanken, Tipps und Ideen für die Friseur- Branche ....
Schneiden lernen mit dem PC

Schneiden lernen mit dem PC

Software zum verstehen und erlernen von Haarschneidetechnik.

HairPRO: gegen Billigkonkurrenz

HairPRO: gegen Billigkonkurrenz

Udo Luy: Mehrwert als Waffe gegen Billigkonkurrenz
HairPRO: Mitarbeiter fordern und fördern

HairPRO: Mitarbeiter fordern und fördern

Manfred Hohmann: Mitarbeiter fordern und fördern
Weiterbildung nur Chefsache?

Weiterbildung nur Chefsache?

Weiterbildung? Mein Chef hat mir das nie angeboten!
Wella Friseurservice

Wella Friseurservice

Friseure sind Spitzenreiter in Sachen Weiterbildung heißt es immer wieder.
Weiterbildung lohnt

Weiterbildung lohnt

Ein Erfahrungsbericht als Erfolgsbeweis:
Mit neuen Medien lernen ...

Mit neuen Medien lernen ...

... kann man auch im Friseurberuf!
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen