Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 15.12.2017

Talente fördern

Die junge Elite rockt Darmstadt


Beim Fondation Guillaume Kongress der Intercoiffure zeigt der Nachwuchs wo er hin will: nach vorn! Kreativität, Freundschaft, Spaß, Erfolg, Liebe zum Handwerk und eine internationale Herausforderung – das ist die Fondation Guillaume. Beim Kongress der "jungen Wilden" am Wochenende in Darmstadt glänzten sie einmal mehr mit Frisurenshows auf Topniveau und fachlichen Workshops.

Connecting, Communication und Community waren die drei Schlagworte unter denen sich der Fondation Guillaume Deutschland Kongress zusammenfassen lässt. Über 130 Teilnehmer ließen sich über zwei Tage vom abwechslungsreichen Programm im Wella-Studio inspirieren und nehmen jede Menge Input mit nach Hause. Im Fokus waren fachliche Workshops, bei denen die aktiven Fondation Guillaume Akteure mit den Themen Trends, Styling und Farben punkten konnten. Besonders der Wella Trendscout und Farbexperte Matthias Scharf begeisterte mit seiner unverwechselbaren Art mit Haaren zu arbeiten und gab viele praktische Tipps für modisches Arbeiten im Salonalltag. Aber auch das gemeinsame Arbeiten und der Austausch in der Gruppe kamen nicht zu kurz.

Ein weiteres Highlight war die Aufnahme von 13 neuen Mitgliedern. Voller Enthusiasmus bei der Sache waren die Teilnehmer auch noch beim letzten Programmpunkt, dem spannenden Vortrag von Ralph Plaschke zum Thema "Networking", bei dem er die Möglichkeiten von sozialen Netzwerken wie facebook und Co. erläuterte.

Und das nach sehr ereignisreichen Wochen: die Fondation Guillaume konnte mit der eigenen Show im Rahmen des Deutschland Kongresses der Intercoiffure in München glänzen und hatte auch bei der Hair&Beauty in Frankfurt einen Showpart. Die FG-Member kamen ordentlich rum diesen Sommer!

Fondation Guillaume – die Ausbildungsarbeit der Intercoiffure
Die Fondation Guillaume ist der Zusammenschluss der Intercoiffure Co-Member, den besten Mitarbeitern aus den Intercoiffure Salons mit rund 140 jungen Mitgliedern in Deutschland. Das Ziel der Organisation ist es, junge Talente und Nachwuchskräfte zu fördern und auf internationalem Niveau weiter zu bringen. Außerdem soll die junge Generation zwischen 18 und 30 Jahren näher an die Intercoiffure Familie gebracht werden und mit den Regeln und Traditionen vertraut gemacht werden. Dafür werden in den Bezirken etwa viermal im Jahr ganztägige fachliche Trainings und spannende Workshops zu übergreifenden Themen wie Präsentationstechniken oder Persönlichkeitsentwicklung organisiert. Dazu können ausgewählteCo-Member auch national bei Modenschauen Backstage oder bei Seminaren und Shows auf der Bühne arbeiten.

Sie repräsentieren die Intercoiffure bei Messen oder sogar beim Deutschlandkongress oder der Intercoiffure Mondial Performance im Modeteam. Das absolute Highlight ist aber immer die Fotoreise, bei dem die jungen Leute ihre eigenen Modeideen in einem professionellen Fotoshooting im Team umsetzen können. Um für diese nationalen und internationalen Herausforderungen gewappnet zu sein, werden die Teams permanent trainiert und teilweise auch von externen Trainern geschult. Neben der fachlichen und persönlichen Weiterbildung jedes Einzelnen steht besonders die Gemeinschaft, das gemeinsame Erlebnis auf und hinter der Bühne im Vordergrund. So entsteht ein unbezahlbares Netzwerk, mit Freunden und Bekannten in ganz Deutschland und der ganzen Welt.

Einsatz und Leidenschaft für das Handwerk
Beste Aus- und Weiterbildung ist die Grundlage für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Besonders im Friseurhandwerk bilden die Fertigkeiten und Fähigkeiten, die man am Anfang seiner beruflichen Laufbahn erlernt, die Basis, auf der nicht nur das tägliche Arbeiten im Salon,sondern auch viele kreative Möglichkeiten aufbauen.
Wer Trends machen will, muss erst mal das Handwerk aus dem FF beherrschen. Seit Beginn an engagiert sich die Intercoiffure Deutschland deshalb mit vollem Einsatz und Herzblut dem Thema Aus- und Weiterbildung von jungen Mitarbeitern, um den hohen Qualitätsstandards derFriseurelite gerecht zu werden. Mario Leibold, Deutschland Manager der Fondation Guillaume: „Wir arbeiten permanent daran noch besser und professioneller zu werden.“

Dabei käme es besonders auf die richtige Vorbereitung an: vor jeder Show finden mindestens zwei Trainings statt, um die jungen Akteure auf die jeweilige Situation vorzubereiten. Auf die Bühne komme dann nur, wer bei diesen Treffen vollen Einsatz gezeigt hat. "Am Anfang einer großen Karriere steht der erste Schritt. Dieser wird Jungfriseuren, die von der großen Showbühne träumen, die Reisen möchten und mehr aus sich machen möchten, bei der Fondation Guillaume ermöglicht," fasst Oliver Bohn Weltpräsident der Fondation Guillaume den
einzigartigen Nutzen zusammen.

Intercoiffure macht Schule
Neben den Möglichkeiten im Rahmen der Fondation Guillaume hat die Intercoiffure zusammen mit den Kooperationspartnern Wella und L'Oréal Professionell die École Intercoiffure ins Leben gerufen, bei der ambitionierte Teilnehmer gefördert werden. Das eigens für die Intercoiffure entwickelte École-Programm besteht aus einzeln buchbaren, 2 bis 5 tägigen Modulen, die sich ganz individuell nach dem Ausbildungsstand und der Berufserfahrung der Seminarteilnehmer richten: Basis Schnitt, Schnittseminar Trend, Spezial-Langhaar und Prüfungsvorbereitung sind die Topics. Ziel ist es, jeden einzelnen Seminarteilnehmer optimal und individuell zu  fördern und ihm schnell und gezielt fachliches Know-How zu vermitteln. Dafür wird in Kleinstgruppen von
maximal 8 Teilnehmern gearbeitet, um das Topniveau und den Lernerfolg zu gewährleisten.

In Zusammenarbeit mit renommierten deutschen Friseurschulen, wie der Trio Academy, dem Interstudio Harder, der Akademie Meininghaus oder der Friseurschule Amann&Bohn konnten so im Laufe der vergangenen Jahre tausende Berufseinsteiger und Jungfriseure im Rahmen der École geschult werden. Für Oliver Bohn ist Ausbildung nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch eine essentielle Investition in die Zukunft der Friseurbranche:
„Wenn wir heute geeignete Auszubildende suchen, bekommen wir den Fachkräftemangel immer häufiger zu spüren. Deshalb ist es ja so essentiell immer weiter auszubilden!"

Was bringt die Fondation Guillaume jungen Friseuren?
- Förderung des Intercoiffure Spirits von Werten, Qualität, Unternehmertum
- qualifizierte fachliche Weiterbildung
- Netzwerk, Kontakte und Kommunikation mit anderen Talenten auf der ganzen Welt
- Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten
- persönliche Weiterentwicklung z. B. Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität
- Spaß und neue Erfolge im beruflichen Umfeld
Wie wird man Fondation Guillaume Member?
- Du bist Auszubildender oder Jungfriseurin in einem Intercoiffure Salon
- Du bist flexibel, begeisterungsfähig und voller Einsatzbereitschaft
- Du bist unter 30 Jahre alt
- Anmeldung über das Intercoiffure Office in Frankfurt
- Jahresbeitrag € 95,- pro Member

Wer ist Guillaume?
Guillaume Gulielmi, der Namensgeber der Fondation Guillaume, war einer der größten Entwickler von Frisuren und Schnitten im letzten Jahrhundert, die eine ganze Epoche prägten. Zudem war er ein begabter Bildhauer, Avantgarde-Künstler und Förderer der Künste. Im Jahre 1932 wurde er von Elizabeth Arden beauftragt, Salons in den Vereinigten Staaten für sie zu entwickeln. 1936 eröffnete er seinen ersten eigenen Salon in Paris, der zum Treffpunkt der Stars von damals wurde. 1949 kreierte er für Christian Dior's weltberühmten New Look die Syncopée-Linie und die F-Linie, dengeometrischen Schnitt. 1982 wollte Guillaume Gulielmi jungen Menschen Chancen bieten und dazu beitragen, dass sie von seinem handwerklichen und künstlerischen Ausnahmetalent profitieren konnten. Deshalb fungierte er als Namensgeber für die 1982 gegründete Fondation Guillaume, die das Ziel hat, sein Erbe zu bewahren.
Fondation Guillaume -

 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachwuchs für den Salon

Nachwuchs für den Salon

Um die Ausbildungssituation musste sich das Friseurhandwerk in den vergangenen Jahrzehnten keinerlei Sorgen machen
MY BEAUTY CARRER

MY BEAUTY CARRER

Während der Hair & Beauty 2012 in Frankfurt stellten L'Oreal Professionelle Produkte und der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerk
L'Oreal Professionnel Sponsor der„WorldSkills"

L'Oreal Professionnel Sponsor der„WorldSkills"

Die Imagekampagne „My Beauty Career" wird weiter ausgebaut
„My Beauty Career

„My Beauty Career

lockt mit zahlreichen Veranstaltungen
TIGI - Pro Nachwuchs

TIGI - Pro Nachwuchs

Inspirational Youth-Programm
MY BEAUTY CAREER

MY BEAUTY CAREER

auf der Jugendmesse YOU
Ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg

Die JUST LOOK 2015
Neue Generation Film

Neue Generation Film

Friseure erzählen ihre Geschichte
Inspirational Youth

Inspirational Youth

Bootcamp für Jungstylisten
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen