Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 16.11.2017

2011 Zufriedenheit zum Jubiläum

Die Hair & Style ist die größte Fachmesse für Friseure und Kosmetiker in Süddeutschland. Lesen Sie jetzt die Zusammenfassung zum 60. Jubiläum des Events!


Jubiläum - 60 Jahre Landesmeisterschaften des Friseurhandwerks
15.647 zufriedene Besucher auf der hair & style 2011

Investitionsbereitschaft der Besucher ist gestiegen - die Fachmesse erweitert Ausstellungsfläche und Einzugsgebiet

Auf der diesjährigen hair & style management herrschte an beiden Messetagen eine hervorragende Stimmung. Aussteller und Besucher äußerten sich hoch zufrieden über die Fachmesse für Friseurbedarf, Kosmetik, Nageldesign, Salonmanagement, Mode und Meisterschaften und machten ihr damit ein tolles Geschenk zum 60. Jubiläum. „Wir stellen zum ersten Mal direkt auf der hair & style management aus und sind äußerst positiv überrascht. Es war viel los – viele Fachbesucher – und das Interesse an unseren Produkten war riesig", sagt Peggy Sage-Vertriebsleiterin Jessica Heinrich. „Für 2012 haben wir schon gebucht – und zwar einen größeren Stand."

Die hair & style management ist die größte Fachmesse für die Friseur- und Kosmetik-branche in Süddeutschland. Am 27. und 28. November strömten insgesamt 15.647 Besucher (2010: 14.820) auf die Stuttgarter Fachmesse und nutzten die Gelegenheit, sich bei den Ausstellern, in den Workshops, bei den zahlreichen Vorträgen oder dem bunten Showprogramm umfassend über Neuentwicklungen der Branche zu informieren.

Eröffnet wurde die Veranstaltung vom baden-württembergischen CDU-Fraktionsvorsitzenden Peter Hauk MdL am Messestand des Fachverbandes Friseur- und Kosmetik Baden-Württemberg. Herbert Gassert, Landesvorsitzender des Fach-verbandes sprach bei seinem Grußwort die Mindestlohndebatte und die Umsatzsteu-erfreigrenze an. „Die Argumentation, wegen der „Entbürokratisierung“ diese Steuerungerechtigkeit aufrechterhalten zu müssen, zählt für mich nicht. Es ist einfach nicht erklärbar, wie ein Mikrobetrieb im Friseurhandwerk mit einem Umsatz von Euro 17.500,- kostendeckend bzw. gewinnbringend oder anders ausgedrückt überleben kann!“, meint Gassert engagiert.

Der Fachverband nutzt die Eröffnungsveranstaltung jedes Jahr dazu, um die Forderungen des organisierten Friseurhandwerks direkt an die Politik zu richten.

Nicht nur, dass die Stimmung bei Ausstellern wie Besuchern ausgesprochen positiv war, sie schlug sich auch in konkreten Zahlen nieder. Die Besucher waren nach eigenen Angaben verstärkt bereit, Geld für Investitionen in die Hand zu nehmen. 80 Prozent kamen mit konkreten Investitions- und Kaufabsichten zur Messe und gaben tendenziell mehr Geld aus, als noch 2010. Ein erfreuliches Ergebnis, zumal mit 85 Prozent der Anteil der Fachbesucher, die in ihrem Unternehmen an Einkaufs- und Beschaffungsmaßnahmen beteiligt sind, sogar leicht angestiegen ist (2010: 83 Prozent) und 40 Prozent von ihnen angaben, sogar ausschlaggebend an Entscheidungen beteiligt zu sein.

Auch sonst konnte sich die Besucherqualität sehen lassen. Nahezu jeder zweite hair & style management Besucher hatte die Meisterprüfung in der Tasche.
Mehr als drei Viertel der Besucher interessierten sich vor allem für Friseurbedarf und Friseurwerkzeug, fast jeder zweite für Haarpflegeprodukte und Haarkosmetik. Acces-soires, Haar- und Modeschmuck lagen mit 32 Prozent ebenfalls hoch in der Gunst der Besucher.

Auf den Bühnen in Halle 7 und 9 ließen sich internationale Profiteams bei ihrer Arbeit auf die Finger schauen und zeigten, was sie von den internationalen Show- und Modebühnen dieser Welt an neuen Trends mitgebracht hatten. Mit dabei waren unter anderem die Wella-Top Akteure Markus Herrmann und Holger Maas, die Academy People & Schumacher, GIG-International School of Hair, das J.7 Artistic-Team, Achim Dickgießer, Toni & Guy on Stage, die Zieger Akademie Konstanz sowie Stylisten von TIGI Haircare.

Am Montagnachmittag riss außerdem DSDS-Finalistin Sarah Engels auf der Show-bühne in Halle 7 die Besucher mit ihren gefühlvollen Balladen mit und erfüllte zusätzlich am Stand des Fachverbandes Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg Autogrammwünsche.

Kein Wunder also, dass sich neben den Besucherzahlen und der Ausstellungsfläche auch das Einzugsgebiet vergrößerte. Mehr als jeder zweite Besucher nahm eine Anreise von mehr als fünfzig Kilometern in Kauf, um die Stuttgarter Fachmesse zu besuchen. Der größte Anteil der Besucher kam aus allen Landesteilen Baden-Württembergs, sechs Prozent reiste aus Bayern nach Stuttgart und zwei Prozent kamen aus Rheinland-Pfalz.

Der Berufsschulwettbewerb und der Award Master of Hairstyling haben wieder ein positives Echo bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern hervorgerufen. 8 Beruf-schulen wetteiferten um den Wanderpokal und über 100 Bewerbungen gingen für den Award ein. Siegerschule des Berufschulwettbewerbs wurde die Erhart-Schott-Schule in Schwetzingen. Den Messe-Award erkämpfte sich Ramon Holzinger aus Mosbach.

Der CUTwalk-Award ging an Sebastian El Mouaaony aus Reutlingen. Adriane Puch aus Hirschberg gewann den Damen-Award und für den Herrenhaarschnitt obsiegte die Tübingerin Sonja Rothe. Die Damenhochsteckfrisur wurde von Elena Schneider aus Pfullendorf zur Perfektion geführt. Wir gratulieren den Siegern recht herzlich!

Gut angekommen bei den Besuchern ist die Tatsache, dass auch die ganz großen Namen der Branche wie Schwarzkopf Professional, L’Oréal oder Procter & Gamble ihr Angebot auf der hair & style management 2011 präsentierten. Denn für 81 Prozent ist es wichtig, dass ihre Hauptlieferanten auf der Messe vertreten sind. Und auch die Vertreter der Branchenriesen waren mit ihrem Messeauftritt ausgesprochen zufrieden. „Wir bekamen eine durchweg gute Resonanz auf unseren Messeauftritt und konnten uns hier gut präsentieren", sagte Kubilay Yemisci, Bezirksleiter bei Schwarzkopf Professional. Unser Ziel, viele Neukunden zu gewinnen, haben wir erreicht und nun hoffen wir auf ein gutes Nachmessegeschäft."

Ähnliches berichtete auch Alexandra Jung, Marketing Managerin bei L’Oréal / Matrix: „Die hair & style management ist für uns gut gelaufen – der Besucherandrang war gleichbleibend hoch und das Publikum eine gute Mischung aus Saloninhabern und Angestellten. Man konnte uns hier kennenlernen und positiv wahrnehmen."

Dementsprechend waren die Besucher mit dem vielfältigen Angebot der hair & style management sehr zufrieden. „Wir werden 2012 wieder für Überraschungen sorgen, um der Einzigartigkeit unserer Fachmesse gerecht zu werden. Unser Ziel ist es dem Fachbesucher einen unvergesslichen Tag unter seinesgleichen bieten zu können“, meint Fachverbandsgeschäftsführer Matthias Moser.
Die nächste Auflage der hair & style management findet am 2. und 3. Dezember 2012 in Stuttgart statt.

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

2010 Nahezu 15.000 Besucher!

2010 Nahezu 15.000 Besucher!

hair & style management 2010.
2012 Glücklich und zufrieden

2012 Glücklich und zufrieden

Glückliche Aussteller, zufriedene Besucher
Das war Hot!

Das war Hot!

Rund 15.000 Besucher auf Stuttgarter Fachmesse
Friseurin aus Leidenschaft

Friseurin aus Leidenschaft

hair & style Management 2013
Lauter Highlights

Lauter Highlights

TOPHAIR KONGRESS während der hair&style in Stuttgart
Tag der Aus- und Weiterbildung

Tag der Aus- und Weiterbildung

62. Landesmeisterschaften für Friseure und Kosmetiker in Baden-Württemberg 
Sei auch Du ein Trendsetter!

Sei auch Du ein Trendsetter!

Landesmeisterschaft Baden Würtemberg
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen