Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 20.01.2021

Verwirrende Zahlen

Um Unternehmen und Betriebsstätten im Friseurhandwerk


Bei der Erhebung und Nennung der „Betriebsstätten“ gibt es immer wieder Unklarheiten. 
Ursache hierfür ist die unterschiedliche Art der Datenerhebung und Begriffsauffassung.

Unternehmen sind die Betriebe, welche einem Unternehmer oder einer Gesellschaft zugehörig sind.
Ein Unternehmen kann somit einen Hauptsitz und 30 Filialen haben. Das wären dann aber 31 Betriebsstätten.

Zudem: die Berufsgenossenschaft zählt anders als das statistische Bundesamt.
Bei den hier genannten Betriebsstätten handelt es sich um Friseurunternehmen laut Handwerksrolle.

Die Zählung des statistischen Bundesamtes hingegen geht von weniger Betrieben aus, beruht auf Angaben der Umsatzsteuerstatistik. Hier werden aber die steuerbefreiten Kleinstunternehmer nicht erfasst.  

Die hier vorliegende Zahl der Betriebsstätten (Salons) wird ergänzt durch die Zahl der mobilen Friseure, deren Zahl keiner genau kennt. Schätzungen gehen von  rund 15.000 bis 18.000 mobilen Unternehmern aus, so das die wirkliche Zahl der festen und mobilen Betriebsstätten bei über 90.000 liegt.

Das bedeutet für jedes einzelne Unternehmen im Markt: weniger verfügbare Kunden und damit verbundener Umsatzverlust / extenzielle Probleme durch die starke Zunahme der Betriebe.

Betriebsstätten:

2006200720082009201020112012
72388740847562977.48380.32282.38982.986
       
201320142015201620172018 
83.27483.22583.69883.69384.57085.431 

Bedenkliche Fakten gab es im Zeitraum 2000 bis 2009 

19.5% Umsatzverlust führten zu einem Rückgang von
22,6 % bei den Beschäftigten. Zeitgleich drängten
22,5 % neue Salons in den schrumpfenden Markt

Wie erwähnt ist die Zahl der Betriebe drastisch gestiegen. Hierbei handelt es sich zum großen Teil um neu gegründete Minibetriebe, die unter Mithilfe der Agentur für Arbeit gegründet wurden, zum Teil von nur einer tätigen Person geführt werden.Auf Grund der Marktsituation ist an Wachstum kaum zu denken.


 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Kleinstunternehmer

Kleinstunternehmer

Drastischen Zunahme der Betriebe die steuerbefreit arbeiten
Unternehmen nach Umsatzgröße

Unternehmen nach Umsatzgröße

Erschreckende Realität
Kleinstbetriebe im Friseurhandwerk

Kleinstbetriebe im Friseurhandwerk

Die Zahl der steuerbefreiten Kleinstunternehmen hat sich verdoppelt
Filialen im Friseurhandwerk - Aufwärtstrend gestoppt

Filialen im Friseurhandwerk - Aufwärtstrend gestoppt

Seit 2012 nimmt die Zahl der Filialen wieder ab....
Betriebsstätten

Betriebsstätten

Für 2018 weist der ZDH bundesweit 5.458 Zugänge sowie 5.611 Abgänge von Friseursalons aus.
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen