Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 28.11.2022

Engagement für das Friseurhandwerk

TIGI und TIGI Friseure beim Finale zur Wahl der Miss Germany 2020


„Wir haben uns entschieden hier teilzunehmen und unsere Partner im Friseurhandwerk auch damit zu stärken!“ so die Antwort von Tobias Kütscher, General Manager TIGI Europa, auf meine Frage zum Grund der Teilnahme an diesem Finale zur Wahl der Miss Germany. In der Tat hat TIGI mit seinen Partnerunternehmen aus der Friseurbranche hier einiges geleistet. Rund 30 Friseure/innen stylten im Laufe des Wettbewerbs einige 100 Kandidatinnen. Viel Arbeit, aber auch viel PR. Der diesjährige Contest wurde aufgrund der veränderten Wettbewerbsbedingungen tagelang in allen Medien diskutiert.

Die veränderten Wettbewerbsbedingungen waren es, welche diese Miss Wahlen ganz nach vorne in die Schlagzeilen brachten. Die neu definierte Altersgrenze brachte Teilnehmerinnen zwischen 18 und 39 Jahren, Körpergröße und Gewicht spielten fast keine Rolle, auch eine werdende Mutter stand im Finale. Stattdessen rückten Persönlichkeit, soziale Kompetenz und Authentizität nach ganz oben in die Bewertungsskala.  Damit folgt dieses Event dem geänderten Zeitgeist ,wie aber auch den derzeitigen Mega-Trends. Diese wiederum könnten den Friseuren beste Zukunftsaussichten bescheren, so die Meinung mancher Experten.

Diese Mega-Trends haben auch wirtschaftliche Auswirkungen und bescheren den verwandten Wellness- und Schönheitsbranchen deutlich steigende Umsätze. Der Kosmetikmarkt in Deutschland ist rasant gewachsen, die Umsätze des Friseurhandwerks jedoch nur minimal. Offensichtlich sind diese Veränderungen bei Deutschlands Friseuren noch nicht ausreichend bekannt.

Hochwertige Dienstleistung ist verstärkt gefragt. Allerdings werden hier andere Erwartungen an die Fachkompetenz des Friseurs geknüpft. Während das mittlere Preissegment schrumpft, profitieren Top-Salons aber auch Discountsalons. Das zur Freude derer, denen der einfache Haar-abschnitt reicht.

Friseure, die ihr Können zur Typ-Optimierung, Schönheitsberatung und Authentizität ihrer Kundinnen einsetzen, sind derzeit ebenso gefragt wie erfolgreich. Dieser Trend wird sich fortsetzen und TIGI stellt an dieser Stelle mit seinem TIGI Education-Programm 2020 jedmögliche Hilfe und Entwicklungspotential zur Verfügung. 

Das Zukunftsinstitut Deutschland befasst sich mit der Trend- und Zukunftsforschung in Deutschland, sieht neben dem Mega-Trend Gesundheit auch weitere Entwicklungen, welche das Friseurhandwerk für sich nutzen könnte:

Megatrend Individualisierung
Dieser Megatrend führt zum Umdenken in unserer Gesellschaft: Er berührt Wertesysteme, Konsummuster und Alltag. Persönlichkeit und Authentizität erlangen hohe Priorität. 

Megatrend Silver Society
Die Zahl der älteren Menschen steigt, gleichzeitig bleiben die Menschen länger fit. Das bietet Raum für Selbstentfaltung und neue Lebensstile bis ins hohe Alter. 

Megatrend Gender Shift
Der Trend verändert Rollenmuster. Das starke Ich schlägt das alte Frau /Mann-Schema und schafft eine neue Kultur des Pluralismus.

 

 

Informationen zum Anbieter
TIGI
Hertzstr. 6
71083 Herrenberg Gülstein
070321100
070323100
Zum Impressum des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren

American Blow Dry

American Blow Dry

Wella bringt neues Servicekonzept
„Friseure bewegen“

„Friseure bewegen“

Eine Initiative von Wella
GLAMMY AWARD 2015

GLAMMY AWARD 2015

Bed Head by TIGI startet durch!
Tally Take on

Tally Take on

Mit Video-Tutorials zur Traumfrisur
Italian Touch

Italian Touch

KEMON präsentierte sich...
Zu Besuch bei Freunden

Zu Besuch bei Freunden

Von Friseuren. Für Friseure.
EIMI jetzt mit Fernsehspots

EIMI jetzt mit Fernsehspots

und Print Anzeigen in der Beauty Presse
INSTAMAT!C

INSTAMAT!C

Dmitry Vinokurov
Die Trend's von Morgen

Die Trend's von Morgen

Ein Ausblick von der "HAARE 2015"
Hauptmenü