Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 15.12.2017

Ladenmiete

die zweite, große, Belastung für Friseure


Als Perückenmacher und Barbiere ihre historisch gewordenen Leistungen erstellten, brauchten sie nicht zwingend ein Ladenlokal in prägnanter Ortslage. Seit den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts ist das anders.

Weil heut zu Tage jedoch die Nachfrage nach Friseurdienstleistungen schon mehr als 10 Jahre schrumpft, erleben Friseurunternehmer, dass sie in einer  1A-Lage dem Kostendruck durch die relativ hohe Miete pro m² nicht standhalten und besser in eine schlechtere Lage ausweichen.

In unseren Untersuchungen stellte sich heraus, dass vor allem das allgemein geringe Preisniveau für Friseurdienstleistungen und die fehlende Nachfrage (Mengenausprägungen), Ursache für den Rückzug ist.

Wer in Toplage eine Miete von ca. 200,-- € p. m² p. Monat aufbringen soll, muss schon mindestens sehr hohe 5-stellige Umsätze pro Monat pro m² erzielen.

Oder, in Zahlen; bei 50 m² und einer Miete von € 10.000,-- p. Monat, 12 Behandlungsplätzen, mindestens 12 Std. Öffnungszeiten täglich, mit einem engagierten, qualifizierten Topteam müsste der effektiv erzielte Netto - Stundensatz pro Produktivkraft schon mind. 35 – 40 €, und das ständig,  betragen, um überhaupt den Break-even -Point bei ca. 500 Tsd. € Jahresumsatz netto zu erreichen.

Ab da beginnt  dann erst das profitable Wirtschaften.

Derartig hohe Friseur - Angebotspreise wie zuvor (35 – 40 €) sind aber am Markt, selbst  in Toplagen, kaum bis nicht in ausreichender Menge durchzusetzen, weshalb die Empfehlung lauten muss; lassen Sie in diesen Zeiten Top-Ortslagen links liegen und bescheiden Sie sich mit 1B - oder 1 C  – Ortslagen, jedoch sollten Sie alle Insellagen möglichst meiden. .

Wollen Sie als Friseurunternehmer einigermaßen entspannt leben, sollten Sie auf jeden Fall z. B. keine Miete von – angeblich nur! – 15 % vom Umsatz vereinbaren, denn dann arbeiten Sie ziemlich sicher nur noch für lachende Dritte.

Quelle
Goebel

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheitsgefahren im Büro

Gesundheitsgefahren im Büro

Darauf sollten Sie achten! BGW: Die meisten Arbeitsunfälle passieren durch Stürze!
Überblick behalten!

Überblick behalten!

Die wirtschaftliche Lage in vielen Friseurbetrieben ist seit Jahren desolat und spitzt sich in Zeiten der
Licht im Salon

Licht im Salon

Die besten Frisuren werden nicht gelingen, wenn das Salonlicht Farben verzerrt und saubere Schnitttechnik unmöglich macht
Übernehmen oder Gründen?

Übernehmen oder Gründen?

Einen Salon übernehmen oder selber ein neues Geschäft gründen?
Gedanken zur Planung

Gedanken zur Planung

Die Gesichter der bundesdeutschen Friseursalons sind vielfältig.
AIRBAG

AIRBAG

Gegen gefährlich dicke Luft
Büro & Beratung

Büro & Beratung

sind zwei Begriffe, die bei der Planung eines Salons einfach zu wenig Beachtung finden.  
Der Männersalon

Der Männersalon

Es gibt ihn eben doch, den kleinen Unterschied zwischen den Geschlechtern, und den spürt die Friseurbranche deutlich.
WELLNESS-Salon

WELLNESS-Salon

Wellness !? Was ist das? Warum ? Wozu ? Reichen nicht auch ein paar Bedienungsplätze, schön dekoriert um Erfolg zu haben?
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen