Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 23.09.2022

Ethikcharta

Die tragenden Werte des Friseurhandwerks


Als wir 2009 die Wertegemeinschaft "Der faire Salon" ins Leben riefen und den ZV zur Teilnahme einluden, zweifelte man. Ob so etwas überhaupt sinnvoll, geschweige notwendig wäre, hieß es. Mann wolle den Erfolg abwarten um dann zu entscheiden.

Inzwischen sind 7 Jahre vergangen und "Der faire Salon" hat nicht nur über 440 Teilnehmer gefunden, sondern ist aktuell auch in den Wirtschaftsbund HANSE e.V. aufgenommen worden. Ein Ritterschlag sozusagen.  Jetzt wird auch der ZV aktiv und stellt die Ethikcharta vor:

Die Ethikcharta trägt ihre Kernbotschaft bereits in ihrer Bezeichnung. Sie fasst ethische Grundprinzipien in insgesamt zehn Kriterien zusammen, die in einem modernen und fairen Friseurbetrieb herrschen. Demnach ist die Basis eines zeitgemäßen Salons die Leidenschaft für Hair and Beauty. Gefolgt von der meisterlichen Qualifikation und das damit verbundene erstklassige berufliche Know-how eines Betriebs. Darüber hinaus beinhaltet die Ethikcharta folgende Kernpunkte: Tarifliche Entlohnung und gute Arbeitsbedingungen, die engagierte Förderung des Nachwuchses – denn die Friseure von morgen sind die Zukunft des Hand-werks – sowie Integration, Toleranz und Vielfalt. Mode kennt keine Grenzen, das gilt ebenso im Friseurhandwerk.

Mit der Ethikcharta bekennen sich Saloninhaber ganz klar zu Qualität und erstklassigem Service in ihren Betrieben. Verbraucher sehen unmittelbar auf einen Blick, welche ethischen Werte ihr Friseur vertritt. Unter dem Namen „HAIR Q“ hat das Friseurhandwerk nun im Rah-men der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks in Saarbrücken die tragenden Werte für die Branche definiert. Bei den Delegierten traf die Ethikcharta auf große Zustimmung, denn sie ist nicht nur ein effektives Kommunikationsmittel der Qualitäten des Friseurhandwerks, sondern vor allem nützliches Instrument zur Imagestärkung der Branche.

Das könnte Sie auch interessieren

An alle Innungsverbände....

An alle Innungsverbände....

Die Initiative "Der faire Salon" weiter bekanntmachen, das steht für uns weiter im Vordergrund. Insbesondere gilt das für die Verbrauchermedien.
Geschafft: Die 300 ist erreicht

Geschafft: Die 300 ist erreicht

Der 300te faire Salon kommt aus dem Norden!  Ende November 2009 starteten  friseur-news.de und Kooperationspartner TOP HAIR International die Initiative „Der faire Salon“.
Bei GOOGLE gut vertreten

Bei GOOGLE gut vertreten

Google listet inzwischen bei der Suche nach „der faire Salon“ seitenweise Ergebnisse. Fast 89.000 Treffer meldet
Quo vadis Figaro ?

Quo vadis Figaro ?

„Friseur Club 2000 e.V.“ nennt sich die bereits 1976 gegründete Vereinigung zukunftsorientierter Friseure, bei der ich vergangenen Sonntag einen Gastvortrag halten durfte.
Alles mit Liebe ...

Alles mit Liebe ...

Manchmal muss man zurückblicken um Gedanken für die Zukunft zu verstehen.
Aufstocken trotz Mindestlohn?

Aufstocken trotz Mindestlohn?

Der Mindestlohn ist ein erster Schritt - aber nicht die Lösung!
Alle reden drüber, wir tun es!

Alle reden drüber, wir tun es!

Besonders problematisch stellt sich die Situation bei den Discount-Salons dar:
Friseure im Lohnhimmel?

Friseure im Lohnhimmel?

Ab August 2015 wird es in der Friseurbranche einen bundesweit einheitlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben.
ff - Frankfurt & Fairer Salon

ff - Frankfurt & Fairer Salon

Im  Rahmen des Unternehmerkongress hatte ich die Möglichkeit, als Gründer des fairen Salons
Hauptmenü