Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 23.09.2022

Das faire Salonkonzept


Seit dem 20. Mai online: das faire Salonkonzept

Aktuell 412 Teilnehmer sind inzwischen in dieser Wertegemeinschaft für das Friseurhandwerk vereint. Alle sind bestrebt faire Löhne und Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter zu schaffen, zu motivieren um Freude bei der Arbeit zu haben, Der Markt jedoch tut sich schwer. Immer wieder erreichen mich fragen:

  • welcher Umsatz muss von den Mitarbeitern erwirtschaftet werden?
  • was tun wenn nicht genug erwirtschaftet wird?
  • wie bekomme ich meine Mitarbeiter motiviert?
  • wie bekommen wir mehr Kunden, mehr Umsatz?

Es ist es an der Zeit einmal auf folgende Irrtümer hinzuweisen:

  1. Das Konzept des fairen Salon ist kein Kampfmittel gegen Billigpreise oder Dumpinglöhne.
  2. Das Konzept des fairen Salon stellt das Miteinander in den Vordergrund und strebt eine Ausgewogenheit zwischen Leistung und Lohn an. Es fordert und fördert!
  3. Lese immer wieder das im Discountbereich Friseurinnen mit 11 € oder 13 € Preisen einen bestimmten Umsatz erwirtschaften müssen. Das mag in Einzelfällen richtig sein, ist aber nicht die Regel. Auch beim Discount Friseur geht eine Vielzahl der Kundinnen nicht unter 30 € aus dem Salon.

Die Beratung macht's, könnte man sagen und den Kolleginnen in normalpreisigen Salons anraten, hier von der Beratung zu lernen.

Leider ist dem nicht ganz so, da im Discountbereich die Mitarbeiter oft unter einem sehr hohen Umsatzdruck stehen, weil sie Arbeitsplatz oder Lohnanteile verlieren wenn die Vorgaben nicht erreicht werden.
Hier wird also nicht immer zum Wohl des Kunden beraten, manches kann man als Notwehr betrachten. (Ironiemodus aus) Manches ist (nicht nur im Friseurhandwerk) entartet: es ist nicht mehr die Dienstleistung mit Liebe und Sorgfalt, sondern manchmal eben auch Kampf um Geld und/oder Arbeitsplatz.

Ein vernünftiges Miteinander, starke Beratung, hohe Arbeitsqualität, ein offener Umgang mit Erfordernissen (auch des Umsatz betreffend) der die Mitarbeiter verstehen lässt, das sind die Wege um mehr Erfolg in ihren Salon zu integrieren.

Das faire Salon Konzept - lesen Sie hier weiter

 

Das könnte Sie auch interessieren

An alle Innungsverbände....

An alle Innungsverbände....

Die Initiative "Der faire Salon" weiter bekanntmachen, das steht für uns weiter im Vordergrund. Insbesondere gilt das für die Verbrauchermedien.
Geschafft: Die 300 ist erreicht

Geschafft: Die 300 ist erreicht

Der 300te faire Salon kommt aus dem Norden!  Ende November 2009 starteten  friseur-news.de und Kooperationspartner TOP HAIR International die Initiative „Der faire Salon“.
Bei GOOGLE gut vertreten

Bei GOOGLE gut vertreten

Google listet inzwischen bei der Suche nach „der faire Salon“ seitenweise Ergebnisse. Fast 89.000 Treffer meldet
Quo vadis Figaro ?

Quo vadis Figaro ?

„Friseur Club 2000 e.V.“ nennt sich die bereits 1976 gegründete Vereinigung zukunftsorientierter Friseure, bei der ich vergangenen Sonntag einen Gastvortrag halten durfte.
Alles mit Liebe ...

Alles mit Liebe ...

Manchmal muss man zurückblicken um Gedanken für die Zukunft zu verstehen.
Aufstocken trotz Mindestlohn?

Aufstocken trotz Mindestlohn?

Der Mindestlohn ist ein erster Schritt - aber nicht die Lösung!
Alle reden drüber, wir tun es!

Alle reden drüber, wir tun es!

Besonders problematisch stellt sich die Situation bei den Discount-Salons dar:
Friseure im Lohnhimmel?

Friseure im Lohnhimmel?

Ab August 2015 wird es in der Friseurbranche einen bundesweit einheitlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben.
ff - Frankfurt & Fairer Salon

ff - Frankfurt & Fairer Salon

Im  Rahmen des Unternehmerkongress hatte ich die Möglichkeit, als Gründer des fairen Salons
Hauptmenü