Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 22.10.2017

Bleibe einzigartig, aber....

was wir aus Next Topmodell lernen können......


Umstyling bei next Topmodel. Wieder einmal ein Fiasko, wieder einmal Schluchzen und Tränen. Dabei geht es nur um einige Zentimeter Haare - die ohnehin wieder nachwachsen, aber auch um eine Optimierung der eigenen Erscheinung.  

Dabei ist die Frisur, sind die Haare wichtig!  Ich will ICH bleiben, so das vehemente Statement der angehenden Models. Haare und Frisur haben viel zu tun mit der eigenen Persönlichkeit, das wissen sie. 

Ja sie sind schon etwas Besonderes unsere jüngeren Mädels heute, kritisch, selbstbewusst, sie wissen was sie wollen und brauchen. Wenn sie es nicht wissen, sagt es Ihnen die Werbung.

Wer bist du schon ohne Smartphone? Bist du wirklich IN, wenn Deine Jeans weder Löcher noch Risse aufweisen? Dabei ist dieser (schon lange anhaltende Trend) eher der kaufmännischen Orientierung zuzuordnen als der Mode. So lassen sich auch schlechtere Stoffqualitäten billig vermarkten.
Diese riechen manchmal etwas streng nach Imprägnierung oder Chemie, moralisch gesehen klebt des Öfteren Blut daran.

Was soll‘s? Hauptsache es passt. Oder schmeckt! So wie bei Aal, Lachs, Schrimps oder Garnelen. Dass was früher einmal Delikatesse war, ist heute für jedermann preiswert erschwinglich.  Der Unterschied? Diese Produkte kommen aus der Retorte, aus dem Zuchtbecken. Der mindere Geschmack lässt sich chemisch ausgleichen. Ähnlich wie bei Waren aus der Massentierhaltung.

Die Endverbraucher freut es, die haben eh schon verlernt was gut, frisch und wertvoll ist. Das weiß man sehr wohl in den Marketingzentralen der Konzerne. Substanzen aus dem Reagenzglas ersetzen Früchte und Naturstoffe, wir genießen Analogkäse, Klebe und Gammelfleisch.

Hauptsache wir fühlen uns wohl!
Das auch bei der Frisur die schließlich unsere Einzigartigkeit unterstreichen soll.
Stellt sich dann die Frage an die künftigen Topmodels: warum wollt Ihr dann alle so aussehen wie die restlichen 80% Eurer Generation?   Ist diese 08/15 Gleichheit die neue Einzigartigkeit?
Was hat diese rein konsumorientierte Werbung mit Euren Gedanken gemacht?

Authentizität geht anders! 
Das beweist auch die Siegergallery früherer Topmodels. Die Siegerinnen hatten immer Ihren Typ gefunden und optimiert herausgestellt. DAS wirkt!

Die Ängste der Mädels zeigen wie sehr sich Wissen und Werte gewandelt haben. Nicht mehr der Mensch mit Haut und Haar steht im Vordergrund, heute sind es die materiellen Dinge die wichtiger sind.
Die eigene Persönlichkeit, die Freude über Erfolge geht ebenso verloren wie der Mut aus der Masse hervorzutreten. Selbst bei Models die im Rampenlicht stehen, ist ja nur Job!

Als einziger und oberster Wert steht der Preis – das ist Discount, der heute unsere Märkte beherrscht.  Auch beim Friseur.
Schade, wenn so tolle und hübsche Mädels lange, ausgeblichene, fransige und dünne Haarspitzen als das Non plus Ultra der Individualität ansehen. Da scheint was schief gelaufen zu sein. 
 
Bei Next Topmodell wird gezeigt was zu einem professionellen Erscheinungsbild dazu gehört.

An erster Stelle vernünftige und ehrlich Beratung, dann vor allen Dingen Berufserfahrung und Fachkompetenz des Friseurs. Die Topmodels werden nicht im Discountsalon neu gestylt…. !

So etwas geht auch nicht für zehn oder zwanzig €uro!

Qualität und Facharbeit haben ihren Preis – und ihren Gegenwert.
Das aber wird übertönt durch das laute „20% auf alles!“ oder „alles zum halben Preis!“
Menschen unserer Zeit konsumieren, haben aber vielfach verlernt was wirklich Wert hat, wie man sich fühlt, wenn man richtig beraten oder als willkommener Kunde behandelt wird.

Wenn Sie einmal den Unterschied zwischen Discountfriseur und ehrbaren Handwerk erleben wollen, besuchen Sie doch einfach mal einen Salon der Wertegemeinschaft für das Friseurhandwerk.

DER FAIRE SALON – einige hundert Unternehmen in ganz Deutschland warten auf SIE

https://der-faire-salon.de/

 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

An alle Innungsverbände....

An alle Innungsverbände....

Die Initiative "Der faire Salon" weiter bekanntmachen, das steht für uns weiter im Vordergrund. Insbesondere gilt das für die Verbrauchermedien.
Geschafft: Die 300 ist erreicht

Geschafft: Die 300 ist erreicht

Der 300te faire Salon kommt aus dem Norden!  Ende November 2009 starteten  friseur-news.de und Kooperationspartner TOP HAIR International die Initiative „Der faire Salon“.
Bei GOOGLE gut vertreten

Bei GOOGLE gut vertreten

Google listet inzwischen bei der Suche nach „der faire Salon“ seitenweise Ergebnisse. Fast 89.000 Treffer meldet
Quo vadis Figaro ?

Quo vadis Figaro ?

„Friseur Club 2000 e.V.“ nennt sich die bereits 1976 gegründete Vereinigung zukunftsorientierter Friseure, bei der ich vergangenen Sonntag einen Gastvortrag halten durfte.
Alles mit Liebe ...

Alles mit Liebe ...

Manchmal muss man zurückblicken um Gedanken für die Zukunft zu verstehen.
Aufstocken trotz Mindestlohn?

Aufstocken trotz Mindestlohn?

Der Mindestlohn ist ein erster Schritt - aber nicht die Lösung!
Alle reden drüber, wir tun es!

Alle reden drüber, wir tun es!

Besonders problematisch stellt sich die Situation bei den Discount-Salons dar:
Friseure im Lohnhimmel?

Friseure im Lohnhimmel?

Ab August 2015 wird es in der Friseurbranche einen bundesweit einheitlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben.
ff - Frankfurt & Fairer Salon

ff - Frankfurt & Fairer Salon

Im  Rahmen des Unternehmerkongress hatte ich die Möglichkeit, als Gründer des fairen Salons
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen