Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 02.08.2017

Was ist...Schaum, Gel, Spray ...

Schaum, Gel, Spray oder Wachs - was ist am besten für die Frisur?



Es kann wirklich Probleme machen, sich im Dschungel der Stylingprodukte zurechtzufinden. Oft hängt es auch nur davon ab, womit man besser umgehen kann.

Ein Ziel haben jedenfalls alle gemeinsam:
der Frisur mehr Halt, Pepp und den letzten Schliff zu geben.

Wir geben Ihnen hier einen Überblick über die am häufigst
verwendeten Stylingprodukte.


FLAT Produkte

gibt es als Creme oder Gel und dienen dazu, wellige Haare zu glätten,geeignet für zu störrisches narturkrauses Haar.


FLÜSSIGE FESTIGER

sind sehr praktisch, wenn man sie aufsprühen kann. Sie lassen sich
dann gleichmässig dosieren und sind sparsam im Verbrauch.
Bei Festigern in Portionsflaschen geht das weniger gut.


Brushinglotion  : sie gehören zu den flüssigen Festiger, die Fönfrisuren
leichten Halt geben, ohne den eingefönten Schwung zu beeinträchtigen.


Farbfestiger

hiermit kann man seine Haarfarbe von einer Haarwäsche zur anderen
etwas variieren oder intensivieren. Mit Ausnahme der aufhellenden
Festiger (Aufheller) waschen sie sich wieder vollständig aus.


Grundsätzlich sind alle flüssigen Festiger für die
Anwendung in nassen Haar gedacht.



FÖNLOTION

gibt besonders langem Haar die nötige Geschmeidigkeit.
Sie enthält Gleit- und Pflegestoffe, die das Haar wie einen
Mantel umhüllen und die heiße Fönluft wie ein Hitzeschild abwehren.
Die einzelnen Strähnen lassen sich gut über die Bürste ziehen, weil
die Lotion nicht so stark festigt und klebt.


FRISIERCREME

ist ein Produkt aus den 50er Jahren, aber heute noch aktuell.
Sie besteht aus organischer Fettsubstanz und hat ähnliche Eigenschaften
wie Haarwachs, ist dabei aber in der Konsistenz wesentlich leichter,
also bei sparsamer Dosierung auch für feines Haar geeignet. Ideal bei naturkrausem oder gedauerwellten Haaren um die Locken schön springen zu lassen.
Auch für Männer die einen pomadigen Effekt wünschen.


GELWACHS

ist ein Zwitterprodukt zwischen Gel und Wachs.
Leichter als Wachs und weicher als Gel.


HAARGEL

ist besonders bei den jüngeren Kids der Styling-Hit.
Damit kann man selbst in dickem Haar Locken, Wellen und
Fransen formen.


Ultra Strong

macht kurze Raspelköpfe stürmsicher, geeignet sogar für Stachelköpfe

Wet-Gel

kreiert den absoluten Naßlook für eine typische Sommerfrisur.
Wet-Gel festigt in aller Regel nicht sehr stark, läßt die Haare
aber feucht glänzen. Man kann damit den ganzen Schopf behandeln
und die Haare dicht am Kopf anliegend frisieren.

Andere Möglichkeiten:
Nur einzelne Partien betonen und zum
Beispiel mit der Stirnwelle oder mit lockigen Spitzen, die sich
wie nass kringeln, Akzente setzen. Optimale Wirkung erzielt
man mit Wet-Gel vor allem in dichtem, dunklem Haar.


Spray-Gel

ist eine Mischung aus Gel und Haarspray. Es gibt dem Haar zwar
starken Halt, wird aber nicht hart. Es läßt sich nach dem
trocknen mühelos wieder auskämmen.


Styling-Gel

Ist ein stärker festigendes Produkt mit weniger ausgeprägtem Naß-Effekt. Damit lassen sich Ansatzwellen legen, kurze Igelfrisuren zwirbeln und Ponys zum stehen bringen.
Wichtig zu wissen; Stylinggel macht Haare um einiges
härter- je grösser die Portionen , desto mehr.
Bei feinem Haar also ganz sparsam damit umgehen.

HAARLACK

nennt sich die Weiterentwicklung des Haarsprays, welches der Frisur
einen noch stärkeren Halt gibt.


HAARSPRAY

ist immer noch der Klassiker unter den Stylingprodukten.
Topaktuell und für viele Frisuren unentbehrlich. Einfach in der
Anwendung. Groß sind allerdings die Qualitäts- und Preisunterschiede.
Da hilft nur eines: selber probieren!


HAARWACHS

Zähmt lockiges, naturkrauses und trockenes Haar und pflegt gleichzeitig, weil es viel Fett enthält.Es schafft Superglanz und bessere Frisierbarkeit. Frauen mit dünnen Haaren sollten besser die Finger davon lassen, weil Wachs die Haare beschwert und die Frisur schnell zusammenfällt.


LOCKEN-VITALSCHAUM

ist eine andere Variante des Schaumfestigers, besonders geeignet
um Locken Fülle und Elastizität zu geben.


MATT GUM - HAIR GUM

Sind Produkte, die dem Haar einen Matteffekt verleihen und die
Frisur leicht strukturieren. Besonders geeignet für
kurze, strubbelige Männerfrisuren.


SCHAUMFESTIGER

ist die Nummer eins, wenn es ums stylen geht.
Er gibt feinem Haar mehr Volumen, hält Locken in Form und
festigt auch bei Bedarf einzelne Haarpartien.Meist reicht für kurzes Haar schon eine walnußgroße Portion.

Schaum in die Haare geben wenn sie noch klatschnaß sind
ist falsch. Dies verwässert nur die festigende Wirkung.
Das Haar fällt nach dem fönen schnell wieder zusammen. Genauso
schlimm ist es, stark festigenden Schaumfestiger für feines
Haar zu benutzen. Denn dadurch wird es viel zu schwer und störrisch,
die Frisur wird frisier-unwillig.

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Fachbegriffe Stylingprodukte

Fachbegriffe Stylingprodukte

Fachbegriffe von A bis Z
Stylingtipps

Stylingtipps

Hitze ist der Feind schöner Haare, macht trocken und brüchig,
Tipps für mehr Volumen

Tipps für mehr Volumen

Einige  praktische Tipps für mehr Volumen
Frisur und  Persönlichkeit

Frisur und Persönlichkeit

Exklusive Studie von Kadus Professional und Londa Professional. Exklusive, brandneue Studie von Kadus Professional und Londa Professional.
Haarglättungskonzept mit Dampf

Haarglättungskonzept mit Dampf

Haarglättungskonzept mit Dampf
Lack und Spray

Lack und Spray

Wo ist der Unterschied
Für Blondies

Für Blondies

Pflege & Stylingtipps
Schädlich für's Haar?

Schädlich für's Haar?

Hier geht es um das häufige fönen
Runway-Looks

Runway-Looks

Vom Laufsteg in Ihr Bad
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen