Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 12.06.2021

Entscheidend > der Mitarbeiterumsatz

Die Entscheidung zwischen Erfolg und Insolvenz


Die Leistungsbreite ist im Friseurhandwerk ebenso extrem wie die Leistungsbereitschaft. 
Wenn es nach der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.Di geht, so genügt die reine Anwesenheit eines Mitarbeiters, um einen (möglichst hohen) Lohn zu rechtfertigen. Nur kann man mit Anwesenheit keine Löhne finanzieren. 

Also braucht es Umsatz. 
Wieviel? Das hängt von der Kostensituation des Unternehmens ab und muss für jeden Salon individuell errechnet werden. Pauschale Vorgaben, wieviel der Einzelne Mitarbeiter monatlich erwirtschaften muss, sind nicht empfehlenswert da die Kostensituation stark schwankt! 

Umsatzvorgaben.... 
so eine Unverschämtheit .... gibt es auch nur bei den Friseuren.... schimpfen viele Mitarbeiter. 
Was schlichtweg falsch ist - Umsatz und Arbeitsvorgaben gibt es in jedem beruflichen Verhältnis. Die Controlling Abteilungen der großen Firmen machen nichts anderes, als hier einen ständigen Soll-Ist Abgleich durchzuführen. 

Über die tatsächlich pro Kopf erzielten Umsätze im Friseurhandwerk geben der Wella EVA Betriebsvergleich oder aber der SPC Ticker Aufschluss. Beim SPC Ticker sind € Beträge ersichtlich, beim EVA Ticker die Abweichungen zum Vorjahreszeitraum. 

Die Zahlen des EVA Panels resultieren aus den Angaben der teilnehmenden Salons, einen guten Querschnitt bundesdeutscher Salons die sich auch betriebswirtschaftlich orientieren und daher schon überdurchschnittliche Zahlen im Vergleich zur ganzen Branche erzielen. 
Zum EVA TICKER

SPC hingegen ist die größte deutschsprachige Unternehmensberatung für das Friseurhandwerk. Coaching ist das Zauberwort von welchen auch namhafte Unternehmen profitieren. Mittels gezielter Beratung, Persönlichkeitsbildung und guter Führungsarbeit schaffen Mitarbeiter in der Spitze TOP Umsätze, aber selbst das Mittelfeld liegt weit über dem üblichen pro Kopfumsatz in den Salons. 
Zum SPC TICKER

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Großen und die Kleinen

Die Großen und die Kleinen

Kaum zu glauben aber wahr: die Gewinnspanne der meist niedrigpreisigen Filialisten weicht nur gering von der Gewinnspanne  der meist höherpreisigen Einzelunternehmer ab.
Auf Hartz IV Niveau

Auf Hartz IV Niveau

Solo Selbstständige im Friseurhandwerk
Welches Preiskonzept lohnt?

Welches Preiskonzept lohnt?

Wo wird heute noch Geld verdient?
Schlusslicht Friseurhandwerk

Schlusslicht Friseurhandwerk

Erschreckend schlechte Wertschöpfung - wo von sollen höhere Löhne bezahlt werden?
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen