Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 16.11.2018

Buchhaltung für Friseursalons

Welche Software erleichtert Friseuren ihr Handwerk?


Welche Software erleichtert Friseuren ihr Handwerk?

Wer Inhaber oder Geschäftsführer eines Friseur-Salons ist, kennt das: Auch neben dem Kundenkontakt gibt es allerhand zu tun. Kundentermine und -daten wollen verwaltet sein, die Warenwirtschaft muss gemanagt und die Buchführung regelkonform geführt werden. Um die administrativen Aufgaben effektiv zu gestalten, schaffen sich viele Friseure eine Software an. Sie soll für Erleichterung sowie Zeitersparnis sorgen. Doch welche Software ist für die zu erledigenden Arbeiten eines Friseur-Salons gut geeignet?

Führung der Buchhaltung

Wer selbstständig einen Friseur-Salon führt, ist mit seinem Unternehmen zur gesetzestreuen Buchhaltung verpflichtet. Eine solche umfasst verschiedene Aufgaben:

  • Rechnungen von Lieferanten verwalten
  • Einnahmen und Ausgaben im Kassenbuch erfassen
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen
  • Umsatzsteuervoranmeldung berechnen
  • U.v.m.

In diesem Zusammenhang bietet sich die Anschaffung einer allumfassenden Buchhaltungssoftware für Friseure an, welche die Erledigung sämtlicher Aufgaben mit nur einem Programm ermöglicht. Eine solche ist verständlich und übersichtlich aufgebaut, sodass sich die Buchhaltung mit ihr selbst ohne große Vorkenntnisse leicht meistern lässt. Daneben beinhaltet sie eine Cloud-Lösung, mit der sich auf die Software ebenso von unterwegs aus zugreifen lässt, beispielsweise von zu Hause, einem Kundentermin oder der Messe aus.

Managen der Kundendaten

Um Kunden zufrieden zu stellen und einen erneuten Salon-Besuch sicherzustellen, ist es wichtig, diese optimal zu betreuen. Dazu gehört es unter anderem, deren Daten zu speichern und zu verwalten, um gezielt auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können und so die Kundenzufriedenheit zu steigern. Mit einer Software speziell für das Kundenmanagement lassen sich Adressen und Kontakte übersichtlich verwalten. Auf diese Weise können Mitarbeiter beispielsweise Bonus- oder Glückwunschkarten zu Geburtstagen termingerecht erstellen und verschicken. Außerdem lassen sich mit den Programmen wichtige Daten speichern, zum Beispiel welche Farbmischung der Kunde beim letzten Besuch gewählt hat und wie zufrieden er damit war. Diese Möglichkeit bieten ebenso verschiedene Kassensysteme für Friseure wie COMCASH, Haircash oder PosBill. Neben einer Kasse mit Touch-Display lassen sich über diese Systeme Termine reservieren, Arbeitszeiten erfassen, Kundenkonten oder Gutscheine verwalten sowie die Finanzbuchhaltung an den Steuerberater exportieren.

Verwalten der Warenwirtschaft

Um den Überblick über die angebotenen Produkte zu behalten, bietet sich die Anschaffung eines Warenwirtschaftssystems an. Mit einem solchen können Mitarbeiter dokumentieren, welche Färbemittel, Pflegeprodukte oder Kosmetikartikel verbraucht wurden und entsprechend neu bestellt werden müssen. So stellt man sicher, dass die Lagerbestände immer rechtzeitig aufgefüllt werden, um den Kunden stets das gesamte Produkt-Portfolio bieten zu können.

Bearbeitung der Aufträge

Eine ausführliche Auftragsbearbeitung ist nicht nur notwendig, um korrekte Rechnungen schreiben zu können. Mit ihr analysieren Friseure ebenso das Verhalten ihrer Kunden. Auf diese Weise lässt sich feststellen, welche Produkte wie häufig verwendet werden. Sie zeigt auf, mit welchen Mitteln die Kunden zufrieden sind, diese insofern besonders häufig nachfragen und die deshalb auch vermehrt bestellt werden müssen.

Organisation der Lohn- und Gehaltsabrechnung

Friseure, die in ihrem Salon Mitarbeiter beschäftigen, sind gesetzlich zu einer ordnungsgemäßen Lohn- und Gehaltsabrechnung verpflichtet. Diese ist mit zahlreichen gesetzlichen Vorschriften verbunden und nimmt daher relativ viel Zeit in Anspruch. Um die Abrechnung möglichst effizient zu gestalten und dabei alle wesentlichen Bestimmungen einzuhalten, bietet sich auch für diesen Zweck die Anschaffung einer Software an. Mit einer solchen sind die Stammdaten sämtlicher Mitarbeiter schnell erfasst sowie Brutto- und Nettogehälter oder Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge einfach ermittelt. Viele Programme verfügen außerdem über Export-Schnittstellen, um die entsprechenden Daten unkompliziert an den Steuerberater oder das Finanzamt zu übertragen.

Vor dem Kauf verschiedener Programme sollte sich jeder Friseur-Salon genau überlegen, welche Anforderungen an sein Unternehmen gestellt werden und die Software individuell auswählen. Einige Anbieter bieten beispielsweise die Möglichkeit von Testversionen, mit denen Friseure die Software eingehend prüfen können, um so festzustellen, ob sie ihren speziellen Anforderungen gerecht wird. Grundsätzlich sollte eine Software immer zu einer Arbeitserleichterung beitragen. Das übergeordnete Ziel sollte immer darin liegen, die administrativen Aufgaben so effizient wie nur möglich zu gestalten, um Zeit für die direkte Kundenbetreuung zu gewinnen.

Quelle: LEXWARE

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Bonrollen-Service

Bonrollen-Service

So holen uns die lästigen Dinge des Alltags ein.
Nachgefragt: Wünsche, Erwartungen und Nutzung bei Branchensoftware

Nachgefragt: Wünsche, Erwartungen und Nutzung bei Branchensoftware

In einer Umfrage Ende 2015 hinterfragten wir in der Friseurbranche Wünsche, Erwartungen aber auch Nutzungsverhalten der Friseure hinsichtlich ihrer Branchensoftware.
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen