Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 22.02.2018

Grundlegendes ...


Als wir Anfang 2013 das Thema Branche Software recherchierten, wollten wir die online Terminplanung mit in diese Thematik integrieren. Allerdings merkten wir sehr schnell, das ist hier zu nicht nur sehr widersprüchlichen Meinungen sondern auch offen stehende Fragen gab. Da es inzwischen ein großes Angebot gibt,  kam es zu dem Entschluss, dieses Thema gesondert anzugehen. Wir freuen uns, Ihnen dieses heute hier präsentieren zu können.

Grundsätzliches:
Für die Inbetriebnahme braucht es lediglich einen Internetzugang, beziehungsweise PC und Zubehör. Zu unterscheiden sind Terminverwaltungen  als eigenständiges Programm. Daneben gibt es auch Produkte, die in eine Salon Management Software integriert sind.

MEINUNGEN:

„Eine Software, die z.B. ermöglicht, dass Kunden selbst Termine buchen ist völliger Quatsch.
Das müssen die Friseure schon noch selber machen, wenn nicht Chaos herrschen soll!“ behauptet ein Anbieter aus dem Bereich der Friseurkassenprogramme.

„Was heute bei Buchungen für Flüge, Hotels und Mietwagen Kundenwunsch und problemlos möglich ist, sollte für die Friseurbranche ebenfalls realisierbar sein. Zahlreiche zufriedene Friseure beweisen, dass es funktioniert!“ behauptet ein Zweiter, in dessen Kassenprogramm eine Terminplanung integriert ist.

KUNDEN

Dem Kundenwunsch entspricht es auf jedem Fall, das zeigen die Ergebnisse in den Salons. Die herkömmlichen Öffnungszeiten von 9-18 Uhr haben in den Augen der Verbraucher ohnehin längst ausgedient. Die Möglichkeit, nach Feierabend noch schnell einen Termin für den Friseurbesuch zu vereinbaren, wenn es der Kundin gerade einfällt, wird gerne genutzt.

Natürlich ist so ein Vorhaben auch abhängig von der Altersstruktur. Hierbei sind nicht nur jüngere Mitbürger auf der Kundenseite zu finden. Selbst Senioren suchen immer öfter den Weg ins Internet!
Problematisch kann des eher von  Seiten der Mitarbeiter werden, wenn absolut keine Kenntnisse in Richtung PC oder neuen Technologien vorhanden sind. Das ist leider noch recht häufig der Fall. Darum plädiere ich eher für den Einsatz solcher Tools, die über den normalen 08-15 Standard hinausgehen.

Bei diesen Terminplanern handelt es sich um Onlinelösungen. Die Nutzung erfolgt über das Internet. Sinn macht das Ganze natürlich nur, wenn Ihr Salon ebenfalls über eine Website verfügt.


Hier sind immer noch viele Friseure der Meinung, so etwas sei unnötig. „Meine Kunden habe ich hier, und nicht über das Internet in Hamburg oder München“, lautet oft die Argumentation. Fast 80% der Kunden, die einen neuen Dienstleister suchen, forschen erst einmal übers Internet. Das ist bekannt. Somit an dieser Stelle ein klares JA für die Salonhomepage.

Einige Anbieter dieser Terminlösungen bieten Ihnen auch gleich die Erstellung einer eigenen Homepage an.

Immerhin sind diese nutzbaren Möglichkeiten noch relativ neu, so das auch Fragen bestehen. Wie sind die Aufbewahrungsfristen dieser elektronischen  Daten?  Das ist auch (mangels klarer Aussage der Finanzbehörden) bisher eher eine Grauzone. Umso erfreulicher ist es, das so gut wie alle Anbieter die Daten grundsätzlich archivieren und für den Anwender verfügbar halten.

Die Frage der Datensicherheit war uns wichtig, wie auch die Frage nach dem Schutz vor Spaßbuchungen. Diese Frage ergibt sich aus der Praxis heraus und gehört zum unschönen Teil des Verdrängungswettbewerbs.  Nutzen macht so ein online Terminplaner auf jeden Fall, das berichten übereinstimmend alle Anwender, die wir befragt haben.  

Ein großes Problem vieler Friseurbetriebe sind Termine, die von Kunden nicht wahrgenommen werden, aber mit Kosten zu Buche schlagen.  Diese werden durch die automatische Termin Erinnerung, die per SMS aufs Handy oder per Mail erfolgen kann, minimiert.

Intelligente online Lösungen buchen auch sinnvoller , als es in alt hergebrachter Weise mit dem Terminbuch erfolgen kann. Im Hintergrund gespeicherte und ablaufende Recheninformationen, die auf Erfahrungswerten beruhen, sehen Leerlaufzeiten voraus und bieten diese den Kunden zuerst an.     

Solch eine Lösung ist ein Service, der den Kundenwünschen von heute nahe kommt, und gleichzeitig wegen der Modernität das Image verbessert.

Die Investition ist schnell wieder eingespart: es erhöht sich nachweisbar in den meisten Fällen die Auslastung und damit der Umsatz der Friseure. Zusätzlich wird die Zeit erspart, die Mitarbeiter sonst am Telefon verbringen müssten.

Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen