Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 02.08.2017

Veränderungen ...

haben Sie Antworten?


Die Trends unserer Zeit sind vielfältigen Veränderungen unterworfen. Es ist von strategischer Bedeutung, die wichtigsten Trends zu kennen und entsprechend zu handeln. Die Zukunftsforschung unterscheidet dabei die Megatrends von den Konsumtrends. Megatrends sind Veränderungen, die sich über einen Zeitraum von 50 Jahren und mehr hinziehen. Bei den Konsumtrends sind die Veränderungen über 10 bis 15 Jahren feststellbar.

Bleiben wir heute im Bereich der Konsumtrends. Dort ist feststellbar, dass „Frauen auf dem Vormarsch“ sind, d.h. sie entscheiden immer stärker und öfter, was gekauft wird. Dieser „Erlebniskonsum“ ist ein Trend, der gerade nicht unterschätzt werden darf. Konsum der benötigten Produkte und Dienstleistungen allein ist heute nicht mehr ausreichend. Welche Erlebniswelten werden dazu geschaffen? Die Kunden von heute wollen „individualisierte Produkte und Dienstleistungen“.

Ein weiterer Konsumtrend unserer Zeit ist das „Downaging“. Die Menschen von heute sind mit 50 Lebensjahren nicht alt und fühlen sich jung und fit. Sie tun viel dafür jünger auszusehen und sich jung zu fühlen. Fitnessstudios und die Schönheitschirurgie verdienen sich hier eine goldene Nase.

Mit dem Begriff „Markenauthentizität“ wird z.B. noch ein anderer Konsumtrend beschrieben, der zeigt, wie sehr sich Kunden mit der konsumierten Marke identifizieren und vor allem auch, wofür diese Marke steht. Für die Kunden wird die Beantwortung dieser Frage immer wichtiger.
Worte wie Vertrauen und Fairness werden immer häufiger genannt.

Als Unternehmer müssen wir uns mit diesen Trends beschäftigen und die notwendigen Antworten auf diese finden. Die Betrachtung kann immer aus der Sicht des Kunden oder aus der Sicht des Mitarbeiters – als „Kunde“ des Unternehmens – erfolgen.

Eine große Rolle wird dabei auch spielen, wie wir diese Antworten kommunizieren. Das Internet, Facebook & Co. hat einen riesigen Einfluss auf unser Leben, sowohl als Arbeitgeber, als Mitarbeiter und auch auf unser Verhalten als Konsument. Es hat insbesondere Auswirkungen auf unser Kommunikationsverhalten. Die digitale Kommunikation zwischen Menschen nimmt immer mehr Raum ein. Direkte Kommunikation und menschliche Nähe werden aus diesem Grund besondere Wichtigkeit in der Zukunft erlangen. Gerade hier müssen dann die Mitarbeiter fit sein - dies wird ein wesentlicher Bestandteil von Kundenbindung auch in der Zukunft sein.

Es bleibt Ihnen, die Antworten zu finden und entsprechend zu agieren.
Zwei Beispiele dazu als Gedankenanregung für Sie und Ihr Unternehmen unter Einbindung von Dritten: Torsten

  • Einer Ihrer Kollegen gründet mit ausgewählten Kunden (meist auch Unternehmer und Führungskräfte vor Ort) und externen Spezialisten einen Zirkel, der sich damit beschäftigt, wie das Unternehmen in 5 Jahren – also 2020– aussehen soll. Er ermittelt damit das Zielszenario.
  • Ein anderer Kollege entwickelt eine Agenda 2019 mit den Führungskräften, in welcher es darum geht: Wofür steht das Unternehmen heute? Wofür soll es weiterhin stehen? Hier ist insbesondere dem Mitarbeiter ein großer Bereich gewidmet. Dies erfolgt unter dem Aspekt, dass zwangsläufig die „Mitarbeiter die tragenden Säulen“ des Unternehmens sind.

Sobald Sie beginnen, sich damit zu beschäftigen, um damit den Veränderungen Rechnung tragen, sind sie bereits auf Erfolgskurs!

Dem Wettbewerb immer eine Nasenlänge voraus zu sein und Ihren Kunden und Mitarbeitern die richtigen Antworten zu liefern wünschen Ihnen

Stefan Dax und Torsten Kowalsky

 

weitere Informationen

 

 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Friseur - Beruf mit Zukunft?

Friseur - Beruf mit Zukunft?

Quo vadis Figaro ?
Geld zu verschenken?

Geld zu verschenken?

Haben Sie auch Geld zu verschenken? Wir wollen preiswert sein!
Verkaufen- und die Mitarbeiter?

Verkaufen- und die Mitarbeiter?

Tausend Entschuldigen werden gefunden, warum es mit dem Verkaufen im Salon letztendlich nun doch nicht so klappt.
Unvermögen...

Unvermögen...

Erlebnis in einem Herrensalon
Mein Chef hat das nie...

Mein Chef hat das nie...

… hat mir das nie angeboten!
Was ist Qualität?

Was ist Qualität?

Nach der Geiz ist geil-Welle steigt wieder das Qualitätsbewusstsein bei den Deutschen Verbrauchern.
Friseurin oder Top-Friseurin

Friseurin oder Top-Friseurin

Als im Jahr 1991 der Kassenschlager Manta – Manta über Kinoleinwände flimmerte, zeigten sich die Mitarbeiterinnen im Friseurhandwerk entrüstet.
Überqualifiziert???

Überqualifiziert???

Wohl jeder Friseurunternehmer kann ein Lied davon singen,
Einmal Föhnen bitte…

Einmal Föhnen bitte…

Viele, der heute im Friseurberuf tätigen, werden das nicht mehr kennen:
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen