Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 23.09.2022

Ihre Geschichten – Ihr Stolz

Welche Geschichten bauen Sie rund um Ihren Beruf?


Welche Geschichten bauen Sie rund um Ihren Beruf?

Heute Morgen war ich beim örtlichen Bäcker. Ein kleiner Dorfbäcker, wie man ihn aus früheren Zeiten kennt. „Ich nehme drei Laugenhörnchen und diesen Mohnzopf.“ Die Bäckersfrau erklärte mir schwärmend: „Das ist ein Mohn-Stollen. Den habe ich selbst gebacken. Wenn ich Zeit habe und die Backstube frei ist, probiere ich gerne Dinge aus. Ich liebe es, wenn ich alleine in der Backstube bin. Ohne Radio. In Ruhe. Ich bin gespannt, wie er Ihnen schmeckt.“ Ihre Augen leuchteten. Für einen Moment schwebte ich wie im Märchenland, wenn eine Zuckerbäckerin von ihrem Backwerk erzählt.

Es ging quasi „nur“ um einen Mohn-Stollen. Die Bäckersfrau hat mich mit ihrer Begeisterung für ihren Stollen mitgerissen, so dass ich im Büro meine, ihre Geschichte, gleich aufgeschrieben habe für meinen nächsten Artikel. Denn hier kann man durchaus eine Brücke zur Friseurbranche schlagen. Hier ein paar Gedanken zur Inspiration, Ideenfindung und Einbindung in Ihre Planung 2017:

·         Welche Geschichten erzählen Sie und Ihr Team rund um Ihren Beruf?

·         Stecken Sie Ihre Kunden und Ihr Team mit Ihrer Begeisterung an? 

·         Schwärmen Sie von Ihrem Beruf?

·         Von dem, was Sie machen?

·         Von tollen Farbergebnissen?

·         Neuen Produkten?

·         Von dem, was Sie selbst mit Ihren Haaren machen?

·         Von Seminaren?

·         Von Teamevents?

·         Von Erfolgen bei Wettbewerben?

Ihre Geschichten – Ihr Stolz

Schreiben Sie zusammen mit Ihrem Team Ihre eigenen Geschichten. Häufig wird mit dem Kunden über Gott und die Welt gesprochen, aber zu wenig über das, was Sie und Ihr Team tagtäglich machen. Sie sind Unternehmer und können stolz sein, Arbeits- und Ausbildungsplätze in Ihrer Stadt / Ihrem Ort zu schaffen. Sagen Sie das auch gegenüber Ihren Kunden. „Ich bin stolz, dass unser Salon so gut läuft, dass wir wieder einem Schulabgänger eine Lehrstelle anbieten konnten.“ Tue Gutes und spreche darüber; diesen Satz kennen Sie sicherlich. Und wie sieht Ihre Praxis aus? Sprechen Sie vielmehr über die Dinge, die Ihr Unternehmen betreffen. Seien Sie hier auch Vorbild für Ihre Mitarbeiter. Vorleben statt hinweisen.

Ihr Salon – Ihre Präsentationsfläche

Und der nächste Clou: Dieser Dorfbäcker schafft es, zwischen seinen eher altertümlichen Regalen einen großen Flachbildschirm hängen zu haben. Während ich wartete, sah ich tolle Kreationen von Backwaren zu unterschiedlichsten Anlässen. Ich war echt erstaunt. Wie oft haben Sie schon überlegt, einen Bildschirm hinter der Rezeption anzubringen? Es ist noch nicht zu spät. Präsentieren Sie all Ihre Dienstleistungen über diesen Bildschirm, Vorher-Nachher-Frisuren Ihrer Kunden, Vorstellung der Mitarbeiter, Mitarbeitersuche, Photos von Kunden- und Teamevents, Einladung zu Stylingabenden, Zeitungsartikel, Imagefilm, Service Online-Timer, Hinweis Facebook-Seite, zusätzliche Öffnungszeiten in der Weihnachtszeit, etc.     

Gehen Sie mit offenen Augen durch die Welt!

Überall laufen Ihnen jeden Tag zig Ideen über den Weg, die Sie mit all Ihren Sinnen erfassen. Sie sehen / lesen, hören, riechen, schmecken oder fühlen Ideen. Nutzen Sie diese tägliche Ideenquelle. Nehmen Sie immer eine Idee und setzen Sie diese 100 % um. Übrigens, am 7. und 8. Mai 2017 findet der jährliche SPC-Kongress der Schaefer & Partner Consulting statt. Ort: Novina Hotel Herzogenaurach. Thema: Aufbau und Etablierung einer Marke. Profitieren Sie von dieser Inspirationsquelle!

 

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Autorin des Artikels per Email wenden: ensser.simone@schaefer-consulting.com

Herzlichst

Ihre Simone Enßer

Schaefer & Partner Consulting

www.schaefer-consulting.com

Hauptmenü