Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873 Letzte Aktualisierung: 09.04.2024

Team Invest - Clever Work

Zwei Tage voll Power, neue Ideen die Nach- und Umdenken


Da geht sie auf, unsere Salontür und hereinspaziert kommen strahlend und lachend zwei meiner Mitarbeiterinnen. Nein, ungewöhnlich ist das nicht, beide sehr motiviert und fast immer guter Dinge mit Freude im Team. Doch bin ich erfreulich überrascht, denn das war vorher gegangen: 

Ein eher schlechter Monat lag hinter uns.  Das wissen auch meine Mitarbeiter, die heute (zu Monatsbeginn) ihre Provisionsabrechnung oder ein paar mahnende Worte erwarten. Letzteres wäre an der Reihe gewesen.

Zudem hatten Beide ihr Wochenende zum Zweck der Weiterbildung opfern müssen. 
Sonntag auf der Autobahn, Montag im Seminarraum, Dienstag ebenso … und dann die ganze Tour zurück. Nicht einfach,  mal eben fast 1000 km bei Nebel, Schnee und Regen zu absolvieren. Zwei Tage Freizeit geopfert (Sonntag und Montag) alles andere geht auf Kosten des Unternehmens, aber anstrengend war es alle Mal.  Zwei Tage voll Power, neue Ideen die Nach- und Umdenken erfordern, anders als der Salonalltag. 

Da sind sie wieder und kommen trotz kurzer Nacht pünktlich zur Arbeit. Ich freute mich über das Lachen und Strahlen in ihren Gesichtern. Das zeigt mir, dass die Seminarinhalte gut vermittelt wurden und die Mädels auch gut mitgenommen wurden. 

Eine gute Betreuung also, die auch von den Mädels begeistert bestätigt wird. Auch die ersten Ergebnisse sind wie es sein soll! Schon in den Tagen danach zeigen sich Erfolge: Termine werden anders und besser geplant, besserer Dienstleistungs-, aber auch Warenverkauf, die Umsätze steigen. 
Ein anderes Denken und agieren ist im Team angekommen.

Ob das so bleiben wird? Ich weiß es nicht, aber das liegt auch an meiner Chefkompetenz hier nach zu halten. Der Anfang ist gemacht, weitere Änderungen möchten die Mädels mit mir besprechen. Das freut mich. Hier wird Mitverantwortung nicht nur übernommen sondern sogar eingefordert. 

Ja natürlich hat das Geld gekostet-und auch nicht gerade wenig. Aber ich denke da anders als Kollegen, denen schon die Eintrittskarte für eine Super Fachmesse mit 75,- € viel zu teuer ist.

Hier handelte es sich um Clever & Works, Seminarkosten 2 x 650,- €uro = 1.300,- €uro, Hotel 150,- €uro plus Leihwagen und Sprit 200,- €uro - 
macht gesamt 1650,- € .

Meine Rechnung ist wie folgt: 
wenn die beiden Mitarbeiterinnen gelernt haben pro Arbeitstag und Person lediglich zehn Euro mehr zu erwirtschaften, das sind das im Monat rund 440,- €uro, bei 10 Arbeitsmonaten stehen dann über 4.000,-Euro  Mehreinnahme den Kosten entgegen.  
Das dieses so passieren wird, davon bin ich überzeugt und werde Ihnen vielleicht in etwa zwölf Monaten erneut davon berichten….

Übrigens: 
Dieses Denken entstammt dem Leitgedanken aus „Der faire Salon“ In dem zugehörigen Kodex für Friseure in Europa (unter Mithilfe der EU entstanden) heißt es:

„Lebenslanges Lernen bedeutet permanente berufliche Weiterentwicklung, was wiederum eine bessere Qualität der Dienstleistungen sowie eine höhere Selbstachtung und einen größeren Respekt vor anderen mit sich bringt. Diese berufliche Weiterentwicklung liegt in der Verantwortung sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer.

Berufliche Weiterbildung ist eine Voraussetzung dafür, dass ein "Salon" mit den Veränderungen Schritt halten kann. "Salons", die über gut ausgebildetes Personal verfügen, haben Wettbewerbsvorteile.“

Rene Krombholz im März 2016

 

Hauptmenü