Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 18.09.2018

FACETTENREICHE NATÜRLICHKEIT

LICHT, SCHATTEN & INDIVIDUALITÄT


frontlook aus Stein erklärt die Trends 2018

Modische Trends passieren nicht „einfach so“.

Sie entwickeln sich, sie haben einen Ursprung und erscheinen meist nicht ohne Grund zeitgleich auf den verschiedenen Bühnen des globalen Modeparketts. Die kreativen Friseure von frontlook haben sich in der Vorbereitung ihrer aktuellen Kollektion SURFACE intensiv mit dem Thema Trendrecherche auseinandergesetzt.

Hochglanzmagazine, Modenschauen, Streetlooks – früher waren das die einzigen Inspirationsquellen. Und da das Besuchen der internationalen Fashionshows ausschließlich einem kleinen Kreis von privilegierten Modekennern vorbehalten war, blieb man in Sachen Trends gerne unter sich.

Heute kann jeder über die sozialen Medien nahezu überall dabei sein: Berlin Fashionweek, backstage in New York oder Haute Couture aus Paris. Der Medienrummel nimmt übertriebene Ausmaße an. Live und in Echtzeit ist der interessierte User dabei, wenn 18-jährige Influencer gehypt werden wie einst die Stars aus Hollywood.

„Das Internet und die sozialen Netzwerke haben alle Bereiche unseres Lebens revolutioniert. Besonders die Modebranche erlebt derzeit einen kompletten Wandel,“ so Horst Schmidt, Kreativdirektor bei frontlook. Kreative Blogger geben den Zeitgeist heutzutage vor und sorgen für neue Ideen in der Front Row. Längst gibt es nicht mehr DIE eine Mode, DIE eine Kollektion. Heute gibt es eher Richtungen, Tendenzen und Themen, die den Look bestimmen.

Zurück zur Natur als Inspiration

Nach dem Motto „Alles kann, nichts muss“ sieht man sich 2018 einer Vielzahl an Möglichkeiten gegenüber. „Alle haben jedoch eins gemeinsam: die Sehnsucht nach Individualität und Natürlichkeit,“ bringt es Heike Breiter, verantwortlich für die kreativen Haarfarben bei frontlook auf den Punkt. Deshalb holte man sich bei der aktuellen Kollektionsgestaltung Ideen direkt aus der Natur: Wasseroberflächen, in denen sich das Licht spiegelt, ein Regenbogen mit seinen unendlichen Farbfacetten oder herbstliches Laub mit seiner charakteristischen Struktur. Hohes Gras, das sich im Wind neigt, metallisch glänzende, raue Felsen oder unbearbeitetes Holz. Denn individuelle und natürliche Schönheit ist immer im Trend.

Die Frisurenkollektion Surface von Frontlook greift deshalb das aktuelle Verlangen nach Flexibilität und Verwandlung auf: die Looks sind besonders facettenreich und individuell zu stylen und zu interpretieren.

Eine Mischung zwischen eleganter Harmonie und mutiger Progressivität.

2018 – das wird Farbe satt
Farbe satt kommt dieses Jahr auf uns zu. Sowohl bei der Kleidung, im Interior- und Möbeldesign, aber auch bei der Beauty. Die Key-Colors dabei sind laut Pantone-Farbkarte: eine Mischung aus Senfgelb und Olivengrün, kupfriges Ocker, sattes Blau, royales Lila, Aubergine-Rot, Rosa, neutrales Grau und Smaragdgrün. Aber auch Babyblau und Tomatenrot wird ganz groß. Hauptsache knallig und weg vom Grau in Grau.

Bei den Haarfarben lösen sanftes Pfirsich und luxuriöses Champagner-Rosa, die Palette der extrem bunten Pastelle langsam ab. Dazu
mischen sich metallisch schimmernde Grey- und Platintöne. Insgesamt wird es subtiler und ruhiger: leichte, verspielte Akzente, die sehr soft und luxuriös eingesetzt werden, sorgen für Farbeffekte in natürlichen Haarfarben als Basis. Diese Maserung im Haar bringt wunderschönen Glanz und atmosphärische Mattigkeit und ergibt ein tolles Bild an Höhen und Tiefen. Blond in allen Facetten von Asch- über Gold-Kupfer bis strahlendes Sommerblond spielt dabei eine entscheidende Rolle.
Vor allem die Kombination von kalten und warmen Nuancen sorgt für besondere Natürlichkeit in 2018.

Der Blick in die Zukunft
FUTURISMUS. Ähnlich wie einst in den 60er Jahren spielen zahllose Designer 2018 mit futuristischen Elementen.
Kantigen, geometrischen Formen, scharfe Schnitte und voluminöse „Unformen“ wurden auf den Catwalks gesehen. Dazu Farben aus der Galaxie wie Weiß, changierendes Silber, sattes Schwarz, metallische Grau und Anthrazitnuancen oder Nachtblau werden oft mit
Neon-Elementen als Farbkick kombiniert. Ganz neu bei dem Look: Kleidung wie Jacken und Mänteln oder Accessoires wie Kragen, Schuhe oder Taschen aus transparentem Plastik, Tüll oder Seide. Ein echter Hingucker.

Die Must-Have Frisur in 2018 ist ein echter Klassiker: Der Bob wird wiederentdeckt und feiert sein Comback in allen denkbaren Facetten und Längen von Clavy bis LoBo, von akkurat bis Bohème. Dazu Yvonne Schmidt, Stylingexperte bei frontlook: „Der akkurate, elegante Schnitt
steht im spannenden Kontrast zu dem teilweise wilden Styling und verbindet sich zu einer perfekten Symbiose.“

FOTOS:
Kathrin Schafbauer / frontlook.

HAARE Team frontlook: Horst Schmidt (Schnitt und Styling), Heike Breiter (Farbe), Yvonne Schmidt (Farbe & Styling)
FOTOS Kathrin Schafbauer
MAKE-UP Ricardo Hernandez @Horst Kirchberger
STYLING Denise Med @Style Loft Akademie Modestyling, München

 

Galerie

Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen