Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 22.09.2017

WELLA bei COTY

P&G AKZEPTIERT DAS ANGEBOT VON COTY INC ZUR ZUSAMMENFÜHRUNG VON 43 P&G BEAUTY MARKEN MIT COTY


DIE TRANSAKTION UMFASST DAS P&G SALON PROFESSIONAL GESCHÄFT (WELLA) , RETAIL HAARFARBE, STYLING , COSMETICS UND DAS DUFTGESCHÄFT

Schwalbach, 9. Juli 2015 P&G hat heute bekannt gegeben, dass eine Vereinbarung mit Coty Inc zur Zusammenführung von 43 Marken im Beautybereich geschlossen wurde. Die Transaktion ist als „Reverse Morris Trust“ strukturiert. http://news.pg.com/. Die Vereinbarung umfasst die P&G-Geschäftsbereiche Salon Professional (Wella), Retail Hair Color, Wella Styling Retail, Cosmetics und Fine Fragrance.

P&G Chairman, President und Chief Executive Officer, AG Lafley, erklärte: „P&G unternimmt einen weiteren, äußerst bedeutsamen Schritt im Zuge der Fokussierung des Portfolios auf 10 Kategorien und 65 Marken, bei denen unsere Kernkompetenzen besonders kraftvoll zur Geltung kommen. Coty bietet eine echte Heimat sowohl für unsere Marken als auch für die talentierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Marken mit Leben füllen.“

Mit der Vereinbarung stärkt Coty sein Beauty-Portfolio und baut zudem sein Angebot im Friseur Bereich weiter aus. Mit der Übernahmen von OPI hatte Coty im Nail Care-Segment Marktpräsenz geschaffen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Wella Team und seinem eindrucksvollen Portfolio von Marken, die zu den Ikonen im Salon-Geschäft zählen“, sagte Bart Brecht Chairman und CEO von Coty „Das Salon Geschäft ist eine große und sehr attraktive Kategorie im gehobenen Beautysegment und Wella ist ein elementarer Baustein unserer Wachstumsstrategie. Durch seine historische Bedeutung, das einzigartige Markenportfolio und die hochleistungsfähige Organisation hat Wella seinen Platz in der Spitze der Partner des Salon Geschäfts verdient. Wir freuen uns darauf, die Erfolgsgeschichte gemeinsam weiter fortzuschreiben.“

„Als zwei Ikonen mit starker Verwurzelung im Beauty-Bereich passen Coty und Wella bestens zusammen. Beide Unternehmen sind angetrieben von der Leidenschaft für Beauty und zeichnen sich durch kreative Freiheit und unternehmerischen Gestaltungswillen aus. Dieses Denken knüpft an die Überzeugungen der Gründer an. Wir freuen uns darauf, Teil der Coty Familie zu werden und sehen in der neuen Aufstellung hervorragende Perspektiven, um mit dem Wella Ansatz die Entwicklung der einzelnen Salons aber auch der gesamten Branche weiter voranzutreiben“, sagte Sylvie Moreau, Global Executive VP bei Wella.

Eine endgültige Entscheidung, wie die Transaktion formal ausgestaltet wird, ist noch nicht gefallen. Während dessen wird Wella als Salon Professional Einheit von P&G bis zum Abschluss der Transaktion weitergeführt. Das Closing wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2016 unter Berücksichtigung aller notwendigen Informations- und Beratungsprozesse und die Zustimmung der relevanten Aufsichtsbehörden vorausgeset erfolgen. Unabhängig davon werden einige Duft-Marken die Zustimmung des Lizenzgebers für den Transfer benötigen

„Wir freuen uns auf die Zukunft mit Coty und fokussieren uns weiter darauf, unsere Salon Partner zu unterstützen und unsere hohe Leistungskraft auch künftig unter Beweis zu stellen”, erklärte Ralf Billharz, Vice President Wella Deutschland, Österreich, Schweiz. „In den zurückliegenden Jahren hat sich Wella weiterentwickelt und an Stärke gewonnen. Diese Stärke wollen wir nutzen, um die Salons zu begeistern. Wir werden unseren Weg fortsetzen, unser Portfolio mit überlegenen Produkt- und Service-Innovationen auszubauen, unterstützt von einem Vertrieb und Friseur-Service Team auf Weltklasseniveau.“

Über Coty Inc.: COTY ist ein führendes Beauty Unternehmen mit $4.6 Milliarden Netto Umsatz zum Fiskaljahresende 30.6.2014. Gegründet in Paris im Jahre 1904, ist COTY ein reines Beauty Unternehmen mit einem Portfolio von bekannten Düften, Dekorativer Kosmetik Haut- und Körperpflege Produkten, die in mehr 130 Ländern vertrieben werden. Das Angebot umfasst so globale Marken wie: adidas, Calvin Klein, Chloé, DAVIDOFF, Marc Jacobs, OPI, philosophy, Playboy, Rimmel and Sally Hansen. Mehr Informationen unter www.coty.com.

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

EVA Betriebsvergleichs: Immer mehr Salons ..

EVA Betriebsvergleichs: Immer mehr Salons ..

Immer mehr Salons tummeln sich in Deutschland! Das ist das Ergebnis des EVA Betriebsvergleichs 2007 von der frankfurter Hair & Beauty. Lesen sie jetzt mehr!
Friseurbetriebe in Großstädten

Friseurbetriebe in Großstädten

Hamburg, Berlin oder doch Köln? - Wo gibt's denn nun die meisten Friseursalons? Friseur-news spricht über die neue Statistik der TOPHAIR INTERNATIONAL 2009!
Anzahl von Frauen und deren Ausgaben beim Friseur gestiegen

Anzahl von Frauen und deren Ausgaben beim Friseur gestiegen

Laut GfK-Studie, ist die Anzahl von Frauen und deren Ausgaben beim Friseur gestiegen. Genauere Informationen könne Sie jetzt hier auf friseur-news.de lesen!
Handlungsbedarf

Handlungsbedarf

Viele schieben die Probleme der Branche auf die Industrie- nicht immer grundlos- aber die Alleinschuld hat sie bestimmt nicht. Lesen Sie hier weitere Gründe
Neues von KLIER

Neues von KLIER

Hier entsteht ein neues Imperium...
KMS-Group

KMS-Group

Wechsel in der Geschäftsführung
Zurück in die Zukunft!

Zurück in die Zukunft!

Wella zurück nach Darmstadt
Konsumgut Schönheit

Konsumgut Schönheit

wachsende Nachfrage nach vielseitigen Friseurdienstleistungen.
Abschreibung

Abschreibung

Geringwertige Wirtschaftsgüter
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen