Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 02.07.2020

Corona-Zuschuss reicht nicht?

Mit der Lebensversicherung schnell und sicher Geld bekommen


Der Corona-Zuschuss des Bundes reicht für viele nicht aus. Auch wenn die Geschäfte wieder geöffnet haben, müssen gerade Friseure immer noch existenzbedrohende finanzielle Engpässe überbrücken. Viele kündigen deshalb vorschnell Ihre Lebensversicherung. Dabei gibt es die Möglichkeit, schnell und sicher Mittel aus den Verträgen zu bekommen und dabei die Altersvorsorge zu erhalten.

Die Corona-Krise hat Friseure kalt erwischt. Nach wochenlangem Lockdown läuft das Geschäft zwar nun langsam wieder an – der finanzielle Schaden lässt sich jedoch nicht so leicht kitten. Denn strenge Regeln erschweren das Geschäft. Viele Friseurbetriebe fürchten deshalb um ihre Existenz. Und das kommt nicht von ungefähr: Mehr als 10 Millionen Deutsche waren oder sind noch von Kurzarbeit betroffen, der Handel rechnet mit über 50.000 Insolvenzen. Die Corona-Soforthilfen vom Bund reichen oft vorne und hinten nicht. 

Kein Wunder also, dass so mancher Friseur nun aus finanzieller Not seine Lebensversicherung auflösen möchte, Policen Direkt verzeichnet in den ersten vier Monaten eine Verdreifachung der Anfragen.

Aber Vorsicht: Wer einfach beim Versicherer kündigt, verliert die Altersvorsorge, den Hinterbliebenenschutz und verzichtet auch noch auf einen wichtigen finanziellen Mehrwert. Deutsche Verbraucher verschenken jedes Jahr insgesamt fast 100 Millionen Euro, weil sie kündigen statt die Police am Zweitmarkt zu verkaufen. 

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, mit der Lebensversicherung schnell an Geld zu kommen. Prüfen Sie deshalb zuerst, wie groß die finanzielle Belastung derzeit für Sie und Ihren Betrieb aussieht. 

Kurze Engpässe kann man zum Beispiel mit einer Beitragspause und einem Dispokredit überbrücken. Mittelfristig können Sie auch Ihre eigene Police beleihen. Das Policendarlehen gibt es zu besonders günstigen Konditionen im Zweitmarkt für Lebensversicherungen und ist ohne Schufa-Eintrag möglich. Hier bleibt der komplette Versicherungsschutz (auch Berufsunfähigkeitsschutz) erhalten genau wie bei einem Verkauf mit Rückerwerbsoption. 

Lebensversicherung verkaufen für bestmöglichen Mehrwert 

Wer komplett an die Reserven muss, sollte seine Police bestmöglich zu Geld machen. Denn hier geht es um jeden Euro. Wer seine Police kündigt, hat schon verloren. Die Lebensversicherung verkaufen [LINK: https://policendirekt.de/lebensversicherung-verkaufen ]ist hier immer die bessere Alternative. Dabei profitieren Sie nämlich von 2 bis 6 Prozent Mehrwert gegenüber dem Rückkaufswert beim Versicherer, in Einzelfällen sogar bis zu 15 Prozent. Bei einem Rückkaufswert von 50.000 Euro, kann das leicht 3.000 Euro ausmachen. Der Aufwand unterscheidet sich dabei nicht von der Kündigung. 

„Weiterverkaufen bedeutet, jemand anders kauft diese Lebensversicherung oder Rentenversicherung, führt die weiter und bezahlt mir dann mehr, als ich von meinem Versicherer bekomme“, hat Hermann-Josef Tenhagen, Chefredakteur von Finanztip, in seinem Corona-Podcast unlängst das Prinzip erklärt. Auch er empfiehlt den Verkauf als letzte Option, wenn es nicht mehr anders geht, „wo man tatsächlich dann so zwei, drei, vier, fünf Prozent mehr bekommen kann. Und das Schöne daran ist natürlich auch, dass man das Geld sofort bekommt – wenn die Not tatsächlich groß ist.“

 

Wichtig ist es, die Lebensversicherung in jedem Fall an ein Unternehmen zu verkaufen, das sich an die strengen Standards des BVZL hält. Dann erhalten Sie nämlich den Kaufpreis immer sofort undin einer Summe. 

Grafik: Wie Sie bei kurz- und langfristigen finanziellen Engpässen zu günstigen Konditionen an Geld kommen (Vergleich)

 

 

 

 

 

 

 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

TOP HAIR MESSE VERSCHOBEN

TOP HAIR MESSE VERSCHOBEN

Eine schwere Entscheidung.....
>>> UPDATE 10.03.2020 > Finanzielles Desaster oder Hilfe in Sicht

>>> UPDATE 10.03.2020 > Finanzielles Desaster oder Hilfe in Sicht

Was tun bei Corona, Quarantäne, Umsatzausfall?
CORONA Diese Hilfen gibt es!

CORONA Diese Hilfen gibt es!

Bürgschaften, Kredite, Kurzarbeitergeld ...
Fakten - Informationen - Adressen zu CORONA

Fakten - Informationen - Adressen zu CORONA

Nicht die Innungen oder Verbände sind zuständig....
Kommunikation bei Corona-Sperre

Kommunikation bei Corona-Sperre

richtig mit Kunden kommunizieren
Krisenzeit

Krisenzeit

Wie Wella die Friseur-Community unterstützen möchte
Zusammengefasst

Zusammengefasst

Situation, Salonschließung, Hilfen, Anlaufstellen
NRW Rettungsschirm

NRW Rettungsschirm

Auch NRW hat Maßnahmen in Sachen Corona eingeleitet
Heimservice verboten!

Heimservice verboten!

Friseure dürfen auch DAS nicht - es drohen Strafen
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen