Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 22.08.2019

MYSKILLS

Mit einem neuen Testverfahren lassen sich berufserfahrene Mitarbeiter für Friseurbetriebe finden und qualifizieren.


Der Fachkräftemangel im Friseurhandwerk ist enorm. "Nachwuchsgewinnung ist die drängendste Aufgabe unserer Branche", sagt Harald Esser, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks.i In 2018 ist die Zahl der Auszubildenden um 4,7 Prozent gefallen. Bildeten die mehr als 80.000 Friseursalons vor zehn Jahren noch mehr als 40.000 Lehrlinge aus, hat sich deren Zahl heute auf unter 21.000 fast halbiert. 

 Die Suche nach voll ausgebildeten Fachkräften wird immer schwerer  Viele Betriebe suchen nach wie vor voll ausgebildete Alleskönner. Aber die sind immer schwerer zu finden. Dabei erledigen heute schon 70% der sogenannten „Ungelernten“ Aufgaben und Standardtätigen von Fachkräften. Mitarbeiter, die über langjährige Erfahrung verfügen, aber eben nicht über einen Ausbildungsabschluss.  

Ein neuer Test zeigt, was Menschen mit Berufserfahrung können Das  neue Testverfahren MYSKILLS zeigt, welches berufliche Handlungswissen sich Arbeitnehmer am Arbeitsplatz angeeignet haben, die keinen formalen oder in Deutschland anerkannten Berufsabschluss haben. Das können Geringqualifizierte, Quereinsteiger oder Menschen sein, die längere Zeit nicht in ihrem Beruf arbeiten konnten. Aber z.B. auch Flüchtlinge aus Syrien oder Zuwanderer aus Osteuropa. 

Den MYSKILLS-Tests gibt es mittlerweile für 30 Berufe, von denen die meisten bereits bundesweit in allen Arbeitsagenturen und Jobcentern verfügbar sind. Darunter der Test für den Beruf FRISEUR*IN.  

Wie funktioniert MYSKILLS? MYSKILLS ist ein computergestütztes, videobasiertes Testverfahren, das vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur unter gesicherten Testbedingungen durchgeführt wird. Um Sprachbarrieren zu verringern, ist der Test in bisher sechs Sprachen verfügbar - Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Russisch und Türkisch. Er dauert ungefähr 4 Stunden. Den Teilnehmer werden ca. 120 Fragen zu konkreten beruflichen Handlungssituationen gestellt. 

Ausgangspunkte: Ausbildungsordnung und betriebliche Anforderungen  „Der MYSKILLS-Test eröffnet für Friseurbetriebe einen dritten Weg, um fähige Mitarbeiter*innen zu finden und sie zu Fachkräften zu entwickeln. Denn mit dem Test können Friseurbetriebe von nun an gezielt nach Menschen suchen, die zwar keinen Abschluss, aber aufgrund von vorangehender Berufserfahrung bereits direkt einsetzbare Fähigkeiten haben, auf denen man aufbauen kann.“, sagt Friseurmeister Frank Köster, der in dritter Familiengeneration den 1932 gegründeten Friseursalon Köster im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten führt.und wesentlich an der inhaltlichen Entwicklung des MYSKILLS-Tests für den Beruf Friseur*in beteiligt war (s. Interview). „Und zwar in vier verschiedenen Handlungsfeldern: 1.) Haare schneiden, 2.) Haare färben, 3.) Haare dauerhaft umformen, 4.) Haare föhnen und stylen und 5.) das Gesicht dekorativ gestalten. 

In enger Zusammenarbeit mit Vertretern der Kammern, Ausbildern, Fachexperten, Unternehmensinhabern und Wissenschaftlern haben wir bei der Testentwicklung dafür gesorgt, dass die Fragen wirklich die reale Berufspraxis nach deutschen Standards betreffen. Gleichzeitig orientieren sich die Fragen und Anforderungen des Tests an der aktuellen Ausbildungsordnung.“ 

„Wichtig ist, die Ergebnisse des Tests richtig zu interpretieren“, betont Köster. „Denn der Test ist schwer. Jemandem, der mit einem Punkt in verschiedenen Handlungsfeldern kommt, kann man gut zur Probe arbeiten lassen oder ein Praktikum anbieten. Dieser Mensch hatte auf jeden Fall schon einmal mit dem Friseurhandwerk zu tun. Jemanden, der zwei Punkte erreicht, kann man nach einer kurzen Einarbeitungszeit bedenkenlos in den jeweiligen Bereichen einsetzen, wenn man ein Auge darauf hat. Und für jemanden mit drei Punkten ist in diesem Bereich der Weg zur Fachkraft nicht mehr weit.“ 

„Arbeitgeber sollten sich auch Bewerber mit einer geringeren Punktzahl bereits sehr genau anschauen.“  (Friseurmeister Frank Köster) „In jedem Fall sollten Arbeitgeber sich fragen, für welche Handlungsfelder sie besonders dringend Mitarbeit brauchen. Und dann gezielt nach Menschen mit guten Testergebnissen in diesen Handlungsfeldern suchen“, erklärt Köster. „Oder sie können gleich ihre Arbeitsagentur oder das Jobcenter bitten, ihnen solche Leute zu schicken. Um den Suchaufwand auf beiden Seiten zu verringern und die Passgenauigkeit zu erhöhen, können Arbeitgeber ihre offenen Stellen bei der Arbeitsagentur auch nach den Handlungsfeldern melden, in denen sie akut den größten Arbeitsbedarf haben. Und dann sollten sie diesen Menschen gegenüber offen zeigen und ihnen eine Chance geben. 

Mit dem MYSKILLS-Test eröffnet sich für Friseurbetriebe ein neuer, zusätzlicher Weg der Personalgewinnung. Arbeitgeber können sehen, ob und in welchen Bereichen jemand schon reale Erfahrungen und Fähigkeiten hat und diesen Menschen dort direkt einsetzen. Gleichzeitig schult und qualifiziert man ihn im Lauf der Zeit in den anderen Bereichen immer weiter – im besten Fall bis zum Vollabschluss über eine Externenprüfung. Dafür lassen sich vielfältige Wege finden, die man mit der Arbeitsagentur abstimmen kann.“ 
Mehr Informationen zu MYSKILLS unter: www.myskills.de  https://www.arbeitsagentur.de/myskills

Quelle: Bertelsmann Stiftung

 

 

 

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

World of Dance

World of Dance

Berlin im Hip-Hop Fieber!
Forschung, die das Haar verwandelt

Forschung, die das Haar verwandelt

Wella feiert 40 Jahre System Professional.
Erfreuliches

Erfreuliches

Direkt zum Jahresbeginn 2014 gibt es erfreuliches zu melden.
Shooting Queen

Shooting Queen

neues Marketing-Konzept für Ihren Friseursalon?
City Love

City Love

MICHALSKY StyleNite
Mitarbeiter suchen - aber richtig!

Mitarbeiter suchen - aber richtig!

Friseurunternehmen suchen in ganz Deutschland gute Mitarbeiter und Auszubildende. Sie tun das mit mehr oder weniger Erfolg. Der Jahresbeginn ist die richtige Zeit, sich über die Personalplanung Gedanken zu machen.
Mitarbeiter suchen, aber richtig!

Mitarbeiter suchen, aber richtig!

VieleFriseurunternehmen suchen  gute Mitarbeiter
Countdown: Trend Vision 2014

Countdown: Trend Vision 2014

Über die Wella Trend Collection Frühjahr/Sommer
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen