Login momenten nicht vorhanden
Friseur-News Logo
Als digitale Zeitschrift anerkannt: Deutsche Bibliothek Berlin - Frankfurt - München - ISSN: 2190-9873
Letzte Aktualisierung: 16.11.2018

Delphin oder Eule?

Die Kommunikation wird effektiver


Wie eine bessere Menschenkenntnis zu besseren Beziehungen verhilft und warum das schon jetzt DER Erfolgsfaktor ist.

Shawn Mendes singt es in seinem aktuellen Hit „I don´t know what it´s like to be you“:
Ich weiß nicht, wie es ist, Du zu sein. Und genauso ist es doch, oder? In so vielen Situationen möchte man gerne mal in die Köpfe seiner Mitmenschen sehen können.

Wieso ist mein Vorgesetzter gleich so patzig, obwohl ich doch nur eine Frage gestellt habe? Wieso wirkt meine Kundin genervt von mir, wenn ich Sie nach ihrer Familie frage? Wir suchen den Fehler dann häufig bei uns selbst und wundern uns, ob wir etwas falsch gemacht haben. Doch die häufigste Kommunikation zwischen zwei Menschen ist das Missverständnis. Egal ob mit Kollegen, Kunden oder auch privat, mit manchen Menschen kommt man schneller klar, während man das Verhalten anderer weder verstehen noch nachvollziehen kann bzw. es kommt zu Missverständnissen oder man redet gänzlich aneinander vorbei.

Warum tickt der Andere so, wie er tickt? Es wäre doch zu schade, wenn wir nur mit den Leuten auskommen könnten, die uns “liegen”. Wie kann man es schaffen, problemlos zu kommunizieren und gute Beziehungen zu Vorgesetzten, Kollegen, Freunden und Verwandten aufzubauen? Wie gelingt mehr Verständnis und Wertschätzung im Team? Wie erreiche ich mehr Sicherheit im Beratungsgespräch mit Kunden? Wie kann ich als Führungskraft typspezifisch auf meine Mitarbeiter eingehen? Die Antwort ist ganz einfach. Man muss wissen, ob mein Gegenüber Hai, Delphin, Wal oder doch eine Eule ist! Sie fragen sich, was der Quatsch soll? Hier kommt die Erklärung:
Auch wenn jeder Mensch einzigartig ist, gibt es dennoch bestimmte Strukturen, nach denen das Verhalten und die Kommunikation von Menschen eingeordnet werden kann. Können wir unser Gegenüber rasch einschätzen, können wir unsere Kommunikation entsprechend seiner Vorlieben anpassen.

Die goldene Regel „Behandle Dein Gegenüber, so wie Du behandelt werden möchtest“ war gestern. Vielmehr zählt heutzutage: „Behandle Dein Gegenüber so, wie er behandelt werden möchte“. Dabei geht es nicht darum, sich selbst zu verstellen. Es geht darum, meinem Gegenüber mit mehr Verständnis zu begegnen und meine Informationen dem jeweiligen Persönlichkeitstypen gerecht zu verpacken.
Grundsätzlich lässt sich das Verhalten von Menschen grob in 4 Kategorien unterteilen: extrovertiert vs. introvertiert und emotional vs. sachlich. Spannt man über diese vier Verhaltenseigenschaften eine Matrix auf, gelangt man zu vier unterschiedlichen Typen von Menschen. Um diese Verhaltenstypen gut beschreiben zu können, kann man den einzelnen Ausprägungen verschiedene Tiere zuschreiben: Hai, Delphin, Wal oder Eule:

Der Hai ist der Gewinner- und Durchsetzungstyp. Er ist entschlossen, entscheidungsfreudig, zielgerichtet und fordernd. In seinem Fokus sind schnelle Ergebnisse. Will man einen Hai von sich oder einem Produkt überzeugen, sollte man schnell zum Punkt kommen und wenig über Details sprechen.
Der Delphin ist der Entdecker- und Fortschrittstyp. Er liebt den Austausch mit anderen Menschen, ist sehr redselig und aufgeschlossen. Um eine gute Basis für ein erfolgreiches Gespräch zu legen, sollte man zunächst mit Smalltalk einsteigen und Zeit für Geselligkeit einplanen.
Der Wal ist der Gemeinschafts- und Verbundenheitstyp. Er kann besonders gut zuhören, ist empathisch und geduldig und daher auch eine gute Anlaufstelle für Probleme. Bei ihm steht Vertrauen in den Menschen an erster Stelle. Geben Sie ihm Zeit für den Vertrauensaufbau. Nur so kann er überzeugt werden.
Die Eule ist der Sicherheits- und Kontrolltyp. Sie ist sehr detailverliebt, möchte alles ganz genau wissen. Sie wirkt eher verschlossen und distanziert. Konzentrieren Sie sich bei der Eule auf Sachthemen und lassen sie ihr Zeit, darüber nachzudenken. Gehen Sie strukturiert und kompetent vor.

Im Klartext heißt das also: Wenn ich einen Hai vor mir habe, nutzt es mir nichts, „Walisch“ zu sprechen. Das wird der Hai gar nicht verstehen oder es nervt ihn gleich zu Beginn der Unterhaltung. Sie haben bei jeder Konversation das Zepter in der Hand, wie Sie Ihrem Gegenüber begegnen und welchen Grundstein Sie für die weitere Beziehung mit dieser Person legen.
Was nützt es nun ganz konkret, eine bessere Menschenkenntnis zu haben:
▪ Die Kommunikation wird effektiver:
Man kommt schneller ins Gespräch mit anderen Menschen und spricht eine gemeinsame Sprache. Missverständnisse werden hierdurch vermieden.
▪ Selbsterkenntnis:

Man lernt die eigene Wirkung auf andere kennen. Hierdurch wird die Reaktion von anderen auf das eigene Verhalten besser verständlich.
▪ Stärken erkennen:
Man nimmt die eigenen Stärken und die der Mitmenschen besser wahr. Jeder kann somit die Tätigkeiten übernehmen, die am besten zu ihm/ihr passen.
▪ Energie sparen:
Man braucht weniger Energie, um mit Menschen klarzukommen, mit denen man bisher Schwierigkeiten hatte. Und auch die Zeit, um über Missverständnisse im Nachhinein nachzudenken, verringert sich.
▪ Besserer Teamplayer:
Eine bessere Menschenkenntnis fördert die Kommunikation im Team. Das Vertrauen untereinander wird erhöht und die gegenseitige Wertschätzung gestärkt.
▪ Optimale Mitarbeiterauswahl:
Die persönliche Eignung für die Arbeitsstelle und für das Team wird sichtbarer. Folgen von Fehlbesetzungen können hierdurch reduziert werden. Außerdem können effektive Teams zusammengestellt werden, in denen Menschen zusammenpassen und sich in ihren Fähigkeiten und Verhaltensweisen ergänzen und unterstützen.
▪ Effektivere Beratung:
Man erkennt den Persönlichkeitstyp des Kunden und ist in der Lage schneller Vertrauen aufzubauen. Außerdem kann die Beratung optimal auf den Kunden angepasst werden.
▪ Typspezifisch fördern und motivieren:
Wer seine Mitarbeiter gut kennt, kann sowohl die Förderung als auch die Motivation viel besser auf den jeweiligen Menschen zuschneiden.
Es lohnt sich also, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und dadurch ein besseres Miteinander zu gestalten, welches jedem Einzelnen und dem gesamten Team ganz automatisch zu mehr Erfolg verhelfen wird.

Ein Seminar, bei dem es rund um das Thema Menschenkenntnis geht, wird von der CCT GmbH unter dem Namen „Talentfinder“ angeboten. Termine: 07./08. Oktober 2018 in Oberdachstetten, Deutschland und 21./22. Oktober 2018 in Eich, Schweiz.
Das „Talentfinder”-Seminar ist Teil der neuen Seminarreihe “FÜR DICH”, bei der sich alles um das Thema Persönlichkeitsentwicklung dreht. Seminare, die den Menschen an sich – in Zeiten von Digitalisierung und gesellschaftlichem Wandel – in den Fokus stellen.
Ihre Lisa Aceves     

Trainerin Persönlichkeitsentwicklung
aceves.lisa@cct-seminare.com

Bitten anmelden, um ein Kommentar zu verfassen

Das könnte Sie auch interessieren

Alles bewegt sich!

Alles bewegt sich!

Wella bietet das weltweit größte Weiterbildungsangebot der Branche
Das Zahlen – Seminar

Das Zahlen – Seminar

Besserer Durchblick – mehr Gewinn!
Kosmetikmeister (HWK) Gewinnspiel

Kosmetikmeister (HWK) Gewinnspiel

Gewinnspiel - 3 Stipendien im Wert von je 1000€
DFA Tagesseminare

DFA Tagesseminare

für Friseure aus Leidenschaft
Mein Billigfriseure: Selbsttest

Mein Billigfriseure: Selbsttest

Was bekommt man bei einem Billigfriseur?
Mitarbeiter suchen und finden

Mitarbeiter suchen und finden

Mit über 150 Punkte und Umsetzungshilfen zur Nr. 1 der Friseur-Arbeitgeber in Ihrer Region werden
Medicus Haaracademie: Rundum Konzept

Medicus Haaracademie: Rundum Konzept

Gesamtkonzeptes. Zusammen mit Heilpraktikern, Ärzten, Apothekern, ist man dabei die total neuartigen Schulungen umzusetzen.
Friseur Trainer (HWK) - 40% Zuschuss förderfähig

Friseur Trainer (HWK) - 40% Zuschuss förderfähig

Ohne Zweifel gibt es sehr viele gute Friseure, aber was muss ein qualifizierter Friseur Trainer mitbringen?
DFA geprüfter Visagist im dreiwöchigen Vollzeit-Kurs

DFA geprüfter Visagist im dreiwöchigen Vollzeit-Kurs

Im dreiwöchigen Vollzeit-Kurs oder an sieben Terminen berufsbegleitend am Wochenende können sich Friseure aus Leidenschaft zum Make-up Spezialisten fortbilden
Hauptmenü

Mit friseur-news Account anmelden

E-Mail oder Passwort falsch.

Noch keinen Account? Jetzt Account anlegen

Mit sozialen Netzwerk anmelden

Wir posten keine Beiträge auf Ihre Pinnwand!

Registrieren Sie sich auf Friseur-News

Ihre Position

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht

Min. 6 Zeichen